OSDC 2017 – How it all began

On Monday evening, there was a group of some very excited NETWAYS guys, who arrived in Berlin to prepare the OSDC. After the rooms were ready for the workshops on Tuesday, the pizza for our busy bees was definetely rewarded. Then it was still very late and so they all fell into a deep deep sleep before the bewitched bell was ringing again. Then at 10 o’ clock, our Workshops started. There were „Graylog – Centralized Log Management“ by Jan Doberstein and Bernd Ahlers, „Terraform – Infrastructure as Code“ by Seth Vargo and „Mesos Marathon – Orchestrating DOcker Containers“ by Gabriel Hartmann. The attendees learned a lot and we hope theres a little space left for the talks on Wednesday are Thursday! Then the NETWAYS – Crew started with the last preparations for Wednesday and then the first conference day was already gone! After a joyful night with our beloved Tele-Inder (classic Berlin Späti), the conference started with Bernd’s Opening and talks. What the talks are about, you can read in Dirks Blogpost! But we’ll only say this much: It was equally interesting new things and fun! 😊 The pictures will follow!

 

This slideshow requires JavaScript.

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia ist seit 2015 bei NETWAYS. Sie hat im September ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gestartet. Etwas zu organisieren macht ihr großen Spaß und sie freut sich auf vielseitige Herausforderungen. In ihrer Freizeit spielt Handball eine große Rolle: Julia steht selbst aktiv auf dem Feld, übernimmt aber auch gerne den Part als Schiedsrichterin.

Ubuntu Unity vermutlich bald tot

Wie diverse Medien berichteten, wird “Unity 8” nicht mehr weiter entwickelt. Es wurde unter Ubuntu 16.10 zwar eingeführt, jedoch nur als Vorabversion. Ebenso wurde die Entwicklung am Ubuntu Phone eingestellt. Als Grund gab Canonical an, dass es wohl viel Arbeitsaufwand gekostet hat, wenig Fortschritt zu verzeichnen war und beides in der Community wenig Anklang gefunden hat.

Das hauseigene “Unity 7” wird zudem ebenfalls bald nicht mehr im Einsatz sein. Ab Ubuntu 18.04 LTS wird Ubuntu wieder mit Gnome 3 ausgeliefert werden. Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen, so Canonical-Gründer Mark Shuttleworth, jedoch möchte Canonical das Augenmerk vermehrt auf das IoT (Internet of Things) und die “Cloud” legen.

Obwohl Unity von Anfang an bei den Usern stark umstritten war, werden doch viele User die leicht zu bedienende Oberfläche nun vermissen. Ich selbst hatte meinen Einstieg mit Ubuntu in Kombination mit dem “Unity 7” und habe damit gut in die große weite Welt der Linux-Systeme gefunden.

 

Marius Gebert

Autor:

Marius ist seit September 2013 bei uns beschäftigt. Er hat im Sommer 2016 seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration absolviert und kümmert sich nun um den Support unserer Hostingkunden. Seine besonderen Themengebiete erstrecken sich vom Elastic-Stack bis hin zu Puppet. Auch an unserem Lunchshop ist er ständig zu Gange und versorgt die ganze Firma mit kulinarischen Köstlichkeiten. Seine Freizeit verbringt Marius gern an der frischen Luft und wandert dabei durch die fränkische Schweiz

Deutsche Open Stack Tage 2017 – Programm

In 6 Wochen ist es soweit: Die deutschen OpenStack Tage (DOST) in München gehen in die 3. Runde!

Die Feinschliffarbeiten sind bereits in vollem Gange und das Programm steht selbstverständlich auch schon fest! Was wird euch alles erwarten?

Die Konferenz lockt jedes Jahr ca. 300 begeisterte OpenStack Sympathisanten an, die sich in zwei Tagen über die neuesten Neuigkeiten rund um den Enterprise-Einsatz von OpenStack informieren und die Gelegenheit wahrnehmen, sich wertvolle Tipps von Profis zu holen.

Das fertige Konferenzprogramm deckt ein breites Themenspektrum ab. Zum einen wird es Vorträge von Vertretern führender, internationaler Unternehmen geben, zum anderen gibt es etliche Fachvorträge von OpenStack Experten zu Case Studies und Best Practices. Am ersten Konferenztag wird es hierzu außerdem Workshops zu den Themen „Konfigurationsmanagement mit Puppet“, „Ceph Storage Cluster“, „Administration von OpenStack“ und „Docker – Die andere Art der Virtualisierung“ geben. Informationen zu den Vorträgen und Referenten findet ihr auf der Konferenzwebseite.

Ergänzend zu den Vorträgen besteht für alle die Möglichkeit, im Foyer des Veranstaltungshotels die Sponsorenausstellung zu besuchen. Hier können die Besucher direkt mit den Referenten und Sponsoren in Kontakt treten. Euch erwarten interessante Diskussionen, aktuellstes Know-How und tolle Networkingmöglichkeiten. Unterstützt werden die 3. Deutschen OpenStack Tage von Noris Network, Fujitsu, Rackspace,  Mirantis, SUSE, Nokia, Canonical, Cumulus, Netzlink, Juniper, Telekom, Vmware, Mellanox, Cisco und NetApp.

An dieser Stelle möchten wir neben den Sponsoren außerdem unseren tollen Medienpartner danken, die auch einen großen Anteil am Erfolg der OpenStack Tage haben. Unsere hochlobenden Dankeshymnen gehen dieses Jahr raus an das deutsche Linux Magazin und den IT-Administrator. Wir haben die Zusammenarbeit mit euch jederzeit genossen und würden uns freuen, euch auch nächstes Jahr wieder mit an Bord zu haben.

 

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia ist seit 2015 bei NETWAYS. Sie hat im September ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gestartet. Etwas zu organisieren macht ihr großen Spaß und sie freut sich auf vielseitige Herausforderungen. In ihrer Freizeit spielt Handball eine große Rolle: Julia steht selbst aktiv auf dem Feld, übernimmt aber auch gerne den Part als Schiedsrichterin.

NETWAYS Web Services: SuiteCRM Hosting

SuiteCRMSuiteCRM ist die Open Source CRM Alternative für Salesforce und Microsoft Dynamics. Basierend auf SugarCRM und in vielen Punkten überarbeitet bietet SuiteCRM ist perfekte Basis für Ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten. Alle Informationen sind unter einer Oberfläche verfügbar und über das Workflow Modul können komplette Prozesse abgebildet werden.

Die Oberfläche von SuiteCRM wirkt sehr aufgeräumt und man kann sich eigene Dashboards mit genau den Informationen zusammenstellen, die für die eigene Arbeit notwending sind. Damit können sich die Vertriebs- und Marketingkollegen auf ihre Arbeit konzentrieren und müssen sich nicht mit der Administration des eingesetzten Tools auseinandersetzen.

SuiteCRM

Mit SuiteCRM können auch Verträge verwaltet und mit den einzelnen Accounts und Kontakten verknüpft werden. Somit hat man alle anstehenden Vertragsverlängerungen im Blick und kann gezielt auf seine Kunden zugehen.

Weitere Features von SuiteCRM:

  • E-Mail und Newsletter Kampagnen
  • Verwaltung von Supportverträgen
  • Erstellung und Bearbeitung von Supportcases
  • Erstellung von Angeboten
  • Übersicht über die Sales-Pipeline
  • Responsive Design für die Nutzung unterwegs (Handy, Tablet etc.)
  • Eine Oberfläche für alle Aktivitäten

Bei den NETWAYS Web Services bieten wir das komplett gemanagte Hosting von SuiteCRM Umgebungen an. Alle Daten werden sicher und hochverfügbar an unserem Standort in Nürnberg gehostet und Sie haben von überall Zugriff auf Ihre Vertriebsaktivitäten, ohne einen Zugang in Ihr eigenes Netz öffnen zu müssen.

Alle Angebote bei den NETWAYS Web Services können 30 Tagen kostenfrei getestet werden. Jetzt schnell anmelden!

Martin Krodel

Autor: Martin Krodel

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

OSDC 2017 Countdown – 1 day until Berlin

OSDC-Countdown 2017: rkt and Kubernetes – What´s new with Container Runtimes and Orchestration by Jonathan Boulle

OSDC 2017 | Simplifying Complex IT Infrastructures with Open Source | May 16 – 18, 2017

Join us in Berlin and take part in the Open Source Data Center Conference 2017, where internationally recognized Open Source specialists report on the latest developments in Data Center solutions and share their experiences and best practices with experienced administrators and architects. This is also a great opportunity for you to deepen and expand your own know-how in a relaxed atmosphere as well as to establish contacts and to get to know the Open Source community.

In addition to the speeches, you have the opportunity to take part in one of three interesting hands-on workshops on May 16.

More information and your tickets can be found on: www.osdc.de

See you in Berlin!

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia ist seit 2015 bei NETWAYS. Sie hat im September ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gestartet. Etwas zu organisieren macht ihr großen Spaß und sie freut sich auf vielseitige Herausforderungen. In ihrer Freizeit spielt Handball eine große Rolle: Julia steht selbst aktiv auf dem Feld, übernimmt aber auch gerne den Part als Schiedsrichterin.