OSBConf 2016 – Ein voller Erfolg

osbconf_facebook_2015_thanks_852x315Zum mittlerweile 8. Mal hieß es dieses Jahr in Köln wieder: Backup, Backup, Backup. 65 Profis auf diesem Gebiet machten sich aus Chile, Dänemark, Deutschland, Holland, Serbien und der Schweiz auf den Weg in die Domstadt, um sich über die neuesten Neuigkeiten zum Thema Open Source Backup Lösungen zu informieren. Und da gab’s allerhand Neues, wie Markus euch in einem vorherigen Blogpost bereits berichtete.

Besondere Highlights waren laut diesjährigem Teilnehmerfeedback die Vorträge von Maik Aussendorf und Philipp Storz über die Neuerungen in BAREOS 16.4 und die Vorstellung des Roadmaps für 2017, Jörg Brühe (The database backup is done – what next?) sowie Christian Reiß (Backup with BAREOS and ZFS). Neben sieben Präsentationen bot sich den Teilnehmern außerdem die Möglichkeit, einen von drei Intensiv Workshops zu den Themen Monitoring BAREOS with Icinga 2, Bareos Introduction und REAR zu besuchen.

Für die rauchenden Köpfe nach dem ersten anstrengenden Workshoptag kam die wohltuende Entspannung in Form einer Abendveranstaltung im Maybach ganz gelegen! Hier wurde bis nach Mitternacht geschlemmt und gequasselt, was das Zeug hält. Und wer sich das alles nicht vorstellen kann, der kann die komplette Konferenz unter www.osbconf.org noch einmal revuepassieren lassen.

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia ist seit 2015 bei NETWAYS. Sie hat im September ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gestartet. Etwas zu organisieren macht ihr großen Spaß und sie freut sich auf vielseitige Herausforderungen. In ihrer Freizeit spielt Handball eine große Rolle: Julia steht selbst aktiv auf dem Feld, übernimmt aber auch gerne den Part als Schiedsrichterin.

Vorträge der OSBConf 2016

Nachdem Daniela vor Kurzem ja schon was zu den vorgelagerten Workshops und zum Rahmenprogramm der diesjährigen Open Source Backup Conference in Köln geschrieben hat (siehe: Rauchende Köpfe, knurrende Mägen…), möchte ich noch etwas über die Vorträge dort berichten.

img_0802Nach einer kurzen Begrüßung durch Maik Außendorf von der dass IT ging’s los mit Julius Faubel von der Tandberg Data GmbH. Er referierte über Backup to Tape und stellte anschließend die Produkte der NEOxl, NEOs und der NEOe-Series vor. Gregor Wolf von Red Hat sprach anschließend über die Herausforderungen der Datenexplosion und wie man diese in den Griff bekommen kann.

Die Neuerungen von Bareos 16.2 und deren Roadmap für nächstes Jahr wurde uns von Philipp Storz und Maik Außendorf präsentiert. Neben anderen neuen Features wurde besonders anschaulich auf “Always Incremental” eingegangen, welches besonders bei großen Datenmengen Zeit- und Netzwerkkapazität reduziert.

Vor der ersten Kaffeepause zeigte Erol Ülükmen noch welche besonderen Ansprüche das Clientmanagement mit sich bringt und wie sich das Open Source Clientmanagementsystem Opsi (Open PC Server Integration) mit Bareos integrieren läßt.

Gratien d’haese, der am Tag zuvor auch schon den Workshop zu REAR (Relax-and-Recover) gehalten hatte, erklärte was bei einem Business Continuity Plan zu beachten ist und wie man das darin enthaltene Disaster Recovery mit Bareos und REAR abbilden kann. Einen praktischen und interessanten Einblick wie das Backup bei der Friedrich-Schiller-Universität in Jena mit Bareos durchgeführt wird, gab’s vor der Mittagspause noch von Thomas Otto.

img_0805Gut gestärkt hörte man Jörg Brühe zu, der über Datenbank Backup referierte. Dabei wies er v.a. auf Dringlichkeit und Testmöglichkeiten von Restores hin.

Später stellte Christian Reiß von Symgenius ZFS vor und zeigte wie es mit Bareos zusammenspielt. Das Deployment dafür wurde mit Puppet gelöst, weshalb er auch auf das von ihm geschriebene Bareos-Puppet Modul näher einging.

Tobias Groß präsentierte nach der Kaffeepause am Nachmittag wie sinnvoll ein skalierendes Backup anhand von Bareos Active Clients und Puppet ist, allerdings wurde das dafür benutzte Puppetmodul globalways-bareos leider aktuell noch nicht publiziert. Eine belebte Diskussionsrunde über diverse Themen bildete dann den gelungenen Abschluss der Konferenz, bevor alle Teilnehmer mit einem Lunchpaket im Gepäck den Nachhauseweg antraten.

Die Open Source Backup Conference findet im nächsten Jahr vom 25. bis zum 26. September mit hoffentlich ebenso interessanten Vorträgen sowie einem breiten Publikum wieder in Köln statt, also bis dann!

Markus Waldmüller

Autor: Markus Waldmüller

Markus war bereits mehrere Jahre als Systemadministrator in Neumarkt i.d.OPf. und Regensburg tätig. Nach Technikerschule und Selbständigkeit ist er nun Anfang 2013 bei NETWAYS als Lead Senior Consultant gelandet. In seiner Freizeit ist der sportbegeisterte Neumarkter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf dem Mountainbike oder am Baggersee zu finden.

Rauchende Köpfe, knurrende Mägen…

… so ging es gestern am ersten Konferenztag der OSBConf manch einem Teilnehmer nach den Workshops, die die Konferenz auch in diesem Jahr eingeleitet haben.

This slideshow requires JavaScript.

Das konnten wir selbstverständlich so nicht lassen. Und deshalb machten wir uns gemeinsam auf ins Maybach, das durch seine edle Industrie-Architektur, wie auch durch sein gemütliches Ambiente sofort überzeugte. Nicht zu schweigen von der reichhaltigen und leckeren Essenauswahl vom Buffet. Hier sind vor allem das vorzügliche Rindergulasch und die hausgemachten Spinat-Spätzle zu erwähnen. Alle, die dabei waren, können das sicher bestätigen.

This slideshow requires JavaScript.

Und obwohl es einigen bei der Abendveranstaltung so gut gefallen hat, dass bis mitten in die Nacht geschlemmt und gefachsimpelt wurde, konnten wir heute pünktlich starten. Wir sind bereits mitten in den ersten Vorträgen und wünschen allen einen spannenden und interessanten zweiten Konferenztag!

Daniela Schwarz

Autor: Daniela Schwarz

Daniela ist seit 2012 unser Designprofi und verantwortlich dafür, dass all unsere Grafiken unverwechselbare Unikate sind. Sie sorgt bei den Logos auf unserer Website, den Schulungsprintanzeigen bis zu den Menükarten auf den Abendveranstaltungen unserer Konferenzen für den richtigen optischen Schliff. Privat äußert sich ihre Kreativität beim Basteln mit Fimo.

Die Open Source Backup Conference ist wunderbar …

… und das haben wir insbesondere unseren Sponsoren und Partnern zu verdanken! Deshalb auch auf diesem Wege nochmals ganz herzlichen Dank an unsere großartigen Unterstützer.

osbconf_logo_2016_500_PMSPONSOREN
redhat
TANDBERG DATA
uib gmbh
bareos
kesslernetworks.de

MEDIENPARTNER
LINUX Magazin
ADMIN Magazine

Organisatoren der OSBConf sind dassIT und NETWAYS.

Pamela Drescher

Autor: Pamela Drescher

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist daher speziell für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut schmeichelhaften Vergleich mit einer gewissen "Crazy Cat Lady" eingebracht hat...

Let the Show begin! OSBConf 2016

Wie auch schon im letzten Jahr durfte sich unser NETWAYS Events Team bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg ins schöne Köln machen, denn: die Open Source Backup Conference startet in die nächste Runde. Nach der langen Autofahrt hatten wir uns eine Stärkung verdient. Erstmal haben wir aber die Umgebung unseres Konferenzhotel erkundet und natürlich auch schon einmal bei unserer Abendververanstaltungslocation, dem Maybach, vorbeigeschaut.

Mit einem leckeren Burger im Bauch ging dann auch der Aufbau für unsere drei Workshops Bareos Introduction, Monitoring Bareos with Icinga 2 und REAR im Teamwork ruck zuck.

Nach den letzten Vorbereitungen am morgen läuft der Check-in bereits auf Hochtouren und unsere Workshops haben auch vor wenigen Minuten begonnen.

ctrt00ewcaaha4v-jpg-large    ctrkxv8wgaax048-jpg-large

 

 

 

Daniela Schwarz

Autor: Daniela Schwarz

Daniela ist seit 2012 unser Designprofi und verantwortlich dafür, dass all unsere Grafiken unverwechselbare Unikate sind. Sie sorgt bei den Logos auf unserer Website, den Schulungsprintanzeigen bis zu den Menükarten auf den Abendveranstaltungen unserer Konferenzen für den richtigen optischen Schliff. Privat äußert sich ihre Kreativität beim Basteln mit Fimo.

Auf gehts in die nächste Runde: Schulungstermine 2017 online!

WebKaum ist die Sommerpause vorüber, starten wir direkt in die nächste Runde mit unseren Schulungen. Und nicht nur das, wir haben auch gute Neuigkeiten für alle, bei denen das Budget für Fortbildungen und Schulungen für das Jahr 2016 bereits aufgebraucht ist, oder die gerne etwas längerfristiger planen: die Termine für unsere Schulungen im nächsten Jahr stehen fest und sind auch bereits online. Ihr könnt sie alle im Überblick bestaunen, oder direkt auf den einzelnen Schulungsseiten, wo ihr auch alle Infos zu unseren Schulungen bekommt und euch anmelden könnt.

Selbstverständlich bieten wir auch 2017 wieder Schulungen außerhalb von Nürnberg an. Die Termine für Hamburg, Berlin und Düsseldorf folgen ganz bald.

Und apropos ganz bald: sollte es bis zum nächsten Jahr noch zu weit hin sein, dann schaut euch doch mal unsere nächsten Schulungstermine an:

Wir freuen uns auf euch!

Daniela Schwarz

Autor: Daniela Schwarz

Daniela ist seit 2012 unser Designprofi und verantwortlich dafür, dass all unsere Grafiken unverwechselbare Unikate sind. Sie sorgt bei den Logos auf unserer Website, den Schulungsprintanzeigen bis zu den Menükarten auf den Abendveranstaltungen unserer Konferenzen für den richtigen optischen Schliff. Privat äußert sich ihre Kreativität beim Basteln mit Fimo.