Fundamentals for Puppet Goes Public

Heute geben wir bekannt, dass nach Veröffentlichung der Schulungsunterlagen unserer Foreman Schulung, auch die Unterlagen zum Kurs Fundamentals for Puppet als Github Pages und im Source-Code zum nicht kommerziellen Gebrauch bereit stehen. In den kommenden Wochen und Monaten werden Veröffentlichungen zu den weiterführenden Puppetschulungen folgen.

Lennart Betz

Autor: Lennart Betz

Der diplomierte Mathematiker arbeitet bei NETWAYS im Bereich Consulting und bereichert seine Kunden mit seinem Wissen zu Icinga, Nagios und anderen Open Source Administrationstools. Im Büro erleuchtet Lennart seine Kollegen mit fundierten geschichtlichen Vorträgen die seinesgleichen suchen.

Foreman-Training nun auch mit Ansible und Monitoring-Integration

English version below
Foreman-Logo

Es ist nun bald anderthalb Jahre her, dass ich die Trainingsunterlagen veröffentlichen durfte, die in Zusammenarbeit mit dem Foreman-Projekt und dort auch als offizielles Training aufgeführt sind. In der Zeit hat sich im Projekt selbst aber auch vor allem an den Plugins viel getan. Auch konnte Feedback in offiziellen und Inhouse-Schulungen sowie Workshops gesammelt werden. Um dem Rechnung zu tragen versuche ich die Schulung regelmäßig zu aktualisieren und zu erweitern.

Foreman training presentation

Nachdem es sich bei dem Update diesmal um ein größeres handelt, dachte ich mir, ich fasse es mal in einem Blogpost zusammen. Diesmal habe ich es gewagt und statt wie bisher auf eine bereits länger veröffentliche Version auf den Release Candidate für 1.16 gesetzt, da mit diesem Support für Puppet 5 kommt. Auch wenn ich nicht über den höheren Ressourcenbedarf von Puppet 5 begeistert bin, da er deutlich höhere Anforderungen an unsere Schulungsnotebooks stellt, war es auch Zeit der Entwicklung hier Rechnung zu tragen und somit ist in den Schulungen ab sofort Puppet 5 der Standard. Wenn ich gerade von Konfigurationsmanagement rede, kann ich auch gleich die erste große Neuerung präsentieren und zwar ist nun auch die Ansible-Integration Teil der Schulung. Dies ist dem Interesse geschuldet, das sich sowohl in Anfragen in allen Bereichen bei NETWAYS, dem Interesse der Kollegen und auf den Foreman-Mailinglisten sowie auf dem Foreman-Geburtstag gezeigt hat.

Die zweite große Erweiterung ist die Monitoring-Integration, auf die ich persönlich sehr stolz bin. Allein in die Vorbereitung der Übung floss hier einiges an Zeit um den Schulungsteilnehmern ein möglichst gutes Trainingserlebnis zu gewährleisten. Den Neuerungen im OpenSCAP-Plugin wurde mit einer optionalen Übung Rechnung getragen. Optional damit es keine Zeit frisst, wenn bei Schulungsteilnehmern kein Bedarf besteht, aber gerade mit den Tailoring-Files lässt sich eine OpenSCAP-Policy sehr gut und einfach auf den eigenen Bedarf anpassen. Bereits beim letzten Update hatte ich das Plugin “Expire Hosts” hinzugefügt, da ich in vielen Kundenumgebungen entsprechende Anforderungen ausmachen konnte. Leider musste ich das ABRT-Plugin zumindest temporär rausnehmen, da dieses erst aktualisiert werden muss um wieder mit Foreman bzw. dem Smart-Proxy kompatibel zu sein.

(more…)

Dirk Götz

Autor: Dirk Götz

Dirk ist Red Hat Spezialist und arbeitet bei NETWAYS im Bereich Consulting für Icinga, Nagios, Puppet und andere Systems Management Lösungen. Früher war er bei einem Träger der gesetzlichen Rentenversicherung als Senior Administrator beschäftigt und auch für die Ausbildung der Azubis verantwortlich.

NETWAYS Trainings – Advanced Puppet

Nach den großen Sommerferien geht es weiter mit unseren Schulungen. Im September haben wir noch freie Plätze für alle, die Ihr Puppet-Wissen erweitern wollen! Vom 26.-28. September heißt es bei NETWAYS “Advanced Puppet“, Konfigurationsmanagement für Fortgeschrittene.

Folgende Inhalte werden in diesem Training vertieft:

  • Review, Neuerungen und zusätzliche Optionen
  • Optionale Facts und Funktionen
  • Qualitätssicherung der Puppet-Module
    • Versionierung mit Git und Syntaxvalidierung
    • Unit tests mit rspec
    • Acceptance tests mit serverspec
  • Module-Design
    • Architektur eines Modules
    • Vererbung und Parametrierung
    • Abhängigkeiten innerhalb und zwischen Modulen
  • Troubleshooting a Puppet run

 

Und falls ihr nicht ganz alleine zur Schulung kommen möchtet, dürft ihr eure Kollegen selbstverständlich auch mitbringen!
Ab dem 2. Teilnehmer gibt’s nämlich satte Rabatte! Zur Schulungsanmeldung geht es hier entlang. Jetzt anmelden uns sparen!

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia hat 2017 ihre Ausbildung zum Office Manager bei NETWAYS absolviert und währenddessen das Events&Marketing Team kennen und lieben gelernt. Besondere Freude bereiten ihr bei NETWAYS die tolle Teamarbeit und vielseitige Herausforderungen. Privat nutzt Julia ihre freie Zeit, um so oft wie möglich über's Handballfeld zu flitzen und sich auszutoben. In ihrer neuen Rolle als Marketing Managerin freut sie sich auf spannende Aufgaben und hofft, dass ihr die Ideen für kreative Texte nicht so schnell ausgehen.

NETWAYS Schulungen an weiteren Standorten

Seit gut einem Jahr haben wir nun unseren eigenen Schulungsraum in Betrieb. Aber natürlich ist unser Kesselhaus am Standort Nürnberg nicht für alle an unseren Schulungen Interessierten optimal erreichbar. Deswegen bieten wir zum Beispiel seit längerem zusätzliche Schulungen in Düsseldorf und Hamburg an. Dieses Jahr kam mit Berlin ein weiterer zentraler NETWAYS-Schulungspunkt auf der Deutschlandkarte hinzu. Im Mercure Hotel MOA – einige kennen es schon von der OSDC, der Rest kann es vom 16.-18. Mai noch kennenlernen – könnt ihr jetzt auch Icinga Schulungen besuchen.

Auch in Hamburg und Düsseldorf stehen dieses Jahr noch einige Schulungen an.

Hier unsere Übersicht:

Icinga 2 Fundamentals Schulung (Englisch) | 20.06.2017 – 23.06.2017 | Hamburg
Icinga 2 Fundamentals Schulung | 11.07.2017 – 14.07.2017 | Berlin
Icinga 2 Advanced Schulung | 25.07.2017 – 27.07.2017 | Hamburg
Fundamentals for Puppet Schulung | 19.09.2017 – 21.09.2017 | Düsseldorf

… und die nächsten Schulungen in Nürnberg:

Jenkins Schulung | 23.05.2017 | Nürnberg
Fundamentals for Puppet Schulung | 30.05.2017 – 01.06.2017 | Nürnberg
Graphite + Grafana Schulung | 20.06.2017 – 21.06.2017 | Nürnberg
Icinga 2 Advanced Schulung | 27.06.2017 – 29.06.2017 | Nürnberg

 

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia hat 2017 ihre Ausbildung zum Office Manager bei NETWAYS absolviert und währenddessen das Events&Marketing Team kennen und lieben gelernt. Besondere Freude bereiten ihr bei NETWAYS die tolle Teamarbeit und vielseitige Herausforderungen. Privat nutzt Julia ihre freie Zeit, um so oft wie möglich über's Handballfeld zu flitzen und sich auszutoben. In ihrer neuen Rolle als Marketing Managerin freut sie sich auf spannende Aufgaben und hofft, dass ihr die Ideen für kreative Texte nicht so schnell ausgehen.

Grok Debugger

So kurz vor dem Wochenende möchte ich euch eine Webseite vorstellen die mir schon einige Tage Lebenszeit gespart hat: Der Grok Debugger!

Da ich immer wieder mit erstaunen feststellen muss das nur sehr wenige diese Seite kennen, sei sie hiermit auf unserem Blog verewigt 🙂

Solltet ihr nicht wissen welche tollen Sachen man mit Grok anstellen kann müsst ihr unbedingt mal in unserem Elastic Stack Training vorbei schauen 😉

 

Tobias Redel

Autor: Tobias Redel

Tobias hat nach seiner Ausbildung als Fachinformatiker bei der Deutschen Telekom bei T-Systems gearbeitet. Seit August 2008 ist er bei NETWAYS, wo er in der Consulting-Truppe unsere Kunden in Sachen Open Source, Monitoring und Systems Management unterstützt. Insgeheim führt er jedoch ein Doppelleben als Travel-Hacker, arbeitet an seiner dritten Millionen Euro (aus den ersten beiden ist nix geworden) und versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Update NETWAYS Trainings – Hallo Graylog!

Ab sofort findet ihr in unserem Schulungsportfolio eine neue Schulung zum Thema Open Source Log Management. Und zwar Graylog – Centralized Logfile Management.

 

Das ist Graylog: Die Open Source Management Plattform sammelt, verarbeitet und verwaltet Logdaten von Netzwerkinfrastruktur, Betriebssystemen und Anwendungen. Besonders an Graylog hierbei ist das Monitoring aller Netzwerkaktivitäten, sowie die Analyse des Netzwerkverkehrs. Dadurch können Einbrüche früh erkannt werden, sodass Problemursachen schneller behoben werden können.

Schulungsinhalte:  Nach einer Einführung in Graylog, sowie der Konfiguration lernt ihr das Erstellen von Inputs und Extraktoren , den Einsatz von Streams zur Kategorisierung von Logdaten, eine Einführung in Dashboards und Widgets, sowie Alerts. Außerdem werden die Nutzung der Processing Pipelines, die Skalierung von Graylog, der Bau einer hochverfügbaren Umgebung und letztlich die Analyse der aufgezeichneten Daten Teil der zweitägigen NETWAYS Schulung.

Voraussetzungen: Grundlegende Kenntnisse im Betrieb gängiger Linux/UNIX Systeme und eines Texteditors.

Selbstverständlich gibt es neben Essen, Schulungslaptops, Unterlagen, WLAN und geballter Info vom Profi auch Best Practices, sodass ihr direkt üben und das Gelernte in die Tat umsetzen könnt!

Hier die ersten Graylog-Termine:

30.-31.05. 2017 | Nürnberg
18.-19.07. 2017 | Nürnberg
05.-06.12. 2017 | Nürnberg

Tipp: Wer jetzt schon ganz heiß auf Graylog ist und nicht bis Ende Mai warten möchte, kann bereits auf der Open Source Data Center Conference vom 16-.18. Mai 2017 in Berlin einen Intensiv-Workshop dazu besuchen!

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia hat 2017 ihre Ausbildung zum Office Manager bei NETWAYS absolviert und währenddessen das Events&Marketing Team kennen und lieben gelernt. Besondere Freude bereiten ihr bei NETWAYS die tolle Teamarbeit und vielseitige Herausforderungen. Privat nutzt Julia ihre freie Zeit, um so oft wie möglich über's Handballfeld zu flitzen und sich auszutoben. In ihrer neuen Rolle als Marketing Managerin freut sie sich auf spannende Aufgaben und hofft, dass ihr die Ideen für kreative Texte nicht so schnell ausgehen.