HW group: Update HWg Ares 12 und HWg Ares14

HWgroup ist ein tschechischer Hersteller von Monitoring Hardware. Das Angebot der HWgroup-Hardware richtet sich an Einsteiger im Bereich des Environmental-Monitorings bis hin zu hoch-professionellen Lösungen für den Serverraum und das Rechenzentrum. HWgroup gewährt auf alle Messstationen und Sensoren 2 Jahre Herstellergarantie.

Das Prager Unternehmen informierte uns heute über ein Softwareupdate der Geräte HWg Ares 12 sowie HWg Ares14. Die neue Software 1.2.12 kann bequem heruntergeladen werden.

Es gab einen Fix zu vermelden:

  • USB connection to PC
Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

Braintower: Jetzt noch günstigen Preis sichern!

Der automatisierte Versand von SMS Nachrichten über eine HTTP API zeichnet jedes Braintower SMS Gateway aus. Dank übersichtlich gestaltetem Web-Interface und Adressbuchfunktion wird es einfach wie nie zuvor, SMS an einzelne Telefonnummern oder Kontakte zu senden. Zur Sicherheit Ihrer Datenübertragungen wird dabei standardmäßig HTTPS genutzt. Zahlreiche weitere zusätzliche Erweiterungen runden das Produkt, welches in zwei verschiedenen Bauarten erhältlich ist, ab. Das Braintower SMS Gateway perfektioniert Ihre SMS-Alarmierung mit Icinga oder Nagios. Zur Überwachung der SMS Gateways sind entsprechende Plugins verfügbar.

Preisänderung und Ihre Chance!

Der Hersteller gab nun vor Kurzem bekannt, dass sich die Preise demnächst ändern werden. Sie haben jetzt noch bis einschließlich zum 14.03.2017 die Möglichkeit, die Gateways zum derzeit noch aktuellen Preis zu bestellen.

Das ist Ihnen zu kurzfristig? Kein Problem! Besuchen Sie Braintower auf der Cebit in Hannover – dort können BesucherInnen des Braintower-Standes noch länger profitieren. Auf Nachfrage erhalten Sie dort sehr gerne einen Gutschein, der Ihnen die günstigeren Preise bis 30.04.2017 sichert.

Das Beste: Dieser ist nicht begrenzt, sondern gilt für alle Braintower SMS Gateways, die Sie im Aktionszeitraum über unseren Online Store bestellen! Also: Nix wie hin zur Cebit und Braintower besuchen!

Hier das Angebot für alle Bestellungen bis einschließlich 14.03.2017:

Braintower-SMS-Gateway-Desktop

 

Braintower SMS Gateway Desktop Edition 699 Euro netto bis zum 14.03.2017!

 

Braintower-SMS-Gateway-Rack

 

Braintower SMS Gateway Rack Edition 1199 Euro netto bis zum 14.03.2017!

 

Ab dem 15.03.2017 gelten dann die neuen Preise. Braintower SMS Gateway Desktop Edition kostet dann 799 Euro netto und das Braintower SMS Gateway Rack Edition 1299 Euro netto. Eine Bestellung bis einschließlich 14.03.2017 lohnt sich in jedem Fall.

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

Braintower- neue Softwareversion 3.5.0 seit heute verfügbar!

Der Hersteller Braintower Technologies hat heute die neue Software 3.5.0 für das Braintower SMS Gateway veröffentlicht. Diese kann wie immer unter Angabe der Seriennummer unter https://support.braintower.de/ heruntergeladen werden. Es handelt sich um ein umfangreiches Update, was man auch an dem Umfang der Release Notes ablesen kann.

Heißer Tipp: Am 16.3.2017 findet unser Webinar Braintower: Neuheiten in Firmware 3.5 statt!

Neue Funktionen

  • [SMSGW-316] – Für Kunden mit der “Email zu SMS” Lizenz steht ab sofort ein Plugin für Microsoft Outlook zur Verfügung, mit dem SMS oder Telegram Nachrichten versendet werden können.
  • [SMSGW-839] – Die Firmware unterstützt ab sofort auch 4G Modems.
  • [SMSGW-892] – Das Nachrichtenrouting kann nun an den Absender einer Nachricht antworten.

Verbesserungen

  • [SMSGW-270] – Die Bedeutung der einzelnen Benutzerberechtigungen ist nun besser dokumentiert.
  • [SMSGW-318] – Es steht ein weiteres Routing Ziel “Null” zur Verfügung, mit dem Nachrichten ignoriert werden können.
  • [SMSGW-595] – Es wurde ein FAQ Artikel hinzugefügt, um Empfangsbestätigungen für SMS zu erhalten.
  • [SMSGW-605] – Es steht eine Anleitung für die Integration in WhatsUp Gold zur Verfügung.
  • [SMSGW-683] – Die Info-Seite wurde überarbeitet.
  • [SMSGW-698] – Das Icinga-Plugin wurde überarbeitet, sodass Parameter nun in der Icinga-Konfiguration anstatt im Script festgelegt werden können.
  • [SMSGW-717] – Archivierte Emails werden nun beim Reboot gelöscht.
  • [SMSGW-730] – In der Tabelle eingehender Nachrichten wird nun der Text vor dem Suchen & Ersetzen protokolliert.
  • [SMSGW-736] – Die Standardrechte von neuen Benutzern wurden angepasst.
  • [SMSGW-756] – Die Gesamtanzahl der Telegram und SMS Nachrichten kann nicht mehr zurückgesetzt werden.
  • [SMSGW-795] – Das Herunterladen einer Lizenz erfordert jetzt erhöhte Rechte.
  • [SMSGW-796] – Kontakte oder Gruppen können nun nicht mehr gelöscht werden, wenn sie noch an anderen Stellen der Konfiguration verwendet werden.
  • [SMSGW-828] – Die Anzahl der gesendeten SMS wird nun erst nach dem erfolgreichen Versand erhöht.
  • [SMSGW-834] – Das Heartbeat Interface ist nun im Quick Start Guide und in der FAQ eindeutiger beschrieben.
  • [SMSGW-870] – Auf der Start- und Info-Seite werden nun die vorhandenen und verfügbaren Lizenzen angezeigt.
  • [SMSGW-874] – Beim Nachrichten Routing wird die Hinzufügen-Schaltfläche nun oben und unten im Abschnitt angezeigt.
  • [SMSGW-875] – Die Anzahl der möglichen Verschachtelungsebenen beim Nachrichten Routing wurde auf 10 begrenzt.
  • [SMSGW-928] – Das Nachrichten Routing unterstützt nun auch die automatische Auswahl von Telegram oder SMS Versand.
  • [SMSGW-836] – Die Dokumentation der HA Funktion wurde verbessert.
  • [SMSGW-876] – Beim Routing an Gruppen erhalten doppelte Empfänger nach dem Expandieren von Gruppen nur eine Nachricht.
  • [SMSGW-891] – Beim Versenden von Nachrichten wird nun standardmäßig per SMS versendet, wenn die Telegram-Lizenz nicht vorhanden ist.
  • [SMSGW-893] – Das Debug Log enthält nun die Versionsnummer der SMS Gateway Firmware.
  • [SMSGW-913] – Die Namen von Kontakten werden nun einheitlich in Kleinbuchstaben konvertiert.
  • [SMSGW-920] – Die Namen von Gruppen werden nun einheitlich in Kleinbuchstaben konvertiert.
  • [SMSGW-921] – In der E-Mail to SMS Dokumentation ist nun beschrieben, wie man eine SMS an eine Gruppe versendet.
  • [SMSGW-931] – Die Auflösbarkeit des Hostnamens des SMTP Servers wird nun geprüft.
  • [SMSGW-932] – Der Versand von SMTP Test Emails wird nun protokolliert.
  • [SMSGW-933] – Die Tabelle der Features und Lizenzen in der Dokumentation wurde erweitert.
  • [SMSGW-948] – Die Konfiguration des IPMI Interfaces bei der Rack Edition wird beim Systemstart nun auf das dedizierte IPMI Interface umgestellt.
  • [SMSGW-952] – Es wird nun eine Seite zum Einspielen einer Lizenz angezeigt, falls die aktuell installierte Lizenz ungültig oder keine Lizenz vorhanden ist.
  • [SMSGW-962] – Das Erstellen von Gruppen wird nun protokolliert.
  • [SMSGW-964] – Das Hinzufügen von Benutzern zu Gruppen wird nun protokolliert.
  • [SMSGW-965] – Das Löschen von Benutzern aus Gruppen wird nun protokolliert.
  • [SMSGW-966] – Das Löschen von Gruppen wird nun protokolliert.
  • [SMSGW-974] – Die Umwandlung von Zeichensätzen bei eingehenden SMS wurde verbessert.
  • [SMSGW-979] – Änderungen an den Berechtigungen von Benutzern werden nun protokolliert.
  • [SMSGW-985] – Die Seite Status wurde zu Modem Status umbenannt.
  • [SMSGW-1006] – Die Nutzung der Command API wird nun protokolliert
  • [SMSGW-1009] – Die Bereinigung von Rufnummern um nicht erwünschte Zeichen wurde verbessert.
  • [SMSGW-1010] – Es wurden weitere Beispiele zum Nachrichten Routing zur Dokumentation hinzugefügt.
  • [SMSGW-1012] – Bei der Seite der SIM Karten Konfiguration kann nun ein Debug Logging für den SMS Versand aktiviert werden.
  • [SMSGW-1020] – Die Prüfung der hochgeladenen Datei beim Monitoring-Import wurde verbessert.

Fehlerbehebungen

  • [SMSGW-594] – Das Webinterface war nicht mehr erreichbar, wenn eine Lizenz vor der Netzwerkkonfiguration eingespielt wurde.
  • [SMSGW-682] – Es war nicht möglich den SMTP Server auf der Seite Allgemein zu entfernen.
  • [SMSGW-692] – Bei der Übersicht der gesendeten und empfangenen SMS war die Sortierung nach Sende- bzw. Empfangszeitpunkt nicht korrekt.
  • [SMSGW-693] – Falsche Sortierung bei Monatswechsel bei eingehenden Nachrichten/SMS.
  • [SMSGW-703] – Nach Ablauf der Lizenz konnte keine neue Lizenz hochgeladen werden.
  • [SMSGW-710] – Die URL-Weiterleitung hat die URL nach dem ersten Leerzeichen im Nachrichtentext abgeschnitten.
  • [SMSGW-726] – Sporadischer Fehler beim Suchen & Ersetzen im Nachrichten Routing.
  • [SMSGW-729] – Es konnten doppelte Einträge im Adressbuch angelegt werden.
  • [SMSGW-757] – Beim Monitoring-Import fehlte die Online-Hilfe.
  • [SMSGW-809] – Es wurde teilweise eine eingelegte SIM Karte angezeigt, obwohl keine eingelegt war.
  • [SMSGW-830] – Systembenutzer mit Leerzeichen im Benutzernamen konnten angelegt werden, obwohl die Namen ungültig waren.
  • [SMSGW-845] – Die Gültigkeitprüfung des Statistik-Empfängers in der allgemeinen Konfiguration wurde korrigiert.
  • [SMSGW-935] – Die Telegram Logs werden nun korrekt rotiert.
  • [SMSGW-936] – Das Importieren von Gruppen war auch ohne Gruppenlizenz möglich.
  • [SMSGW-954] – Der Link zur FAQ im Hilfemenü wurde korrigiert.
  • [SMSGW-963] – Die Telegram-Registrierung lief in einen Timeout, falls eine falsche Nummer registriert werden sollte.
  • [SMSGW-984] – Die Seite für Kontaktimport war auch sichtbar, wenn der Benutzer keine Rechte für den Kontaktimport hatte.
  • [SMSGW-987] – Es wurden mehrere Fehler in der Command API behoben.
  • [SMSGW-1007] – Fehlermeldungen bei der Gruppenerstellung waren nicht korrekt lokalisiert.
  • [SMSGW-1014] – Weiterleitungen an HTTP Ziele wurden ab der zweiten Regel nicht protokolliert.
  • [SMSGW-1015] – Trotz fehlender Monitoring Lizenz konnten Kontakte der Gruppe Monitoring zugeordnet werden.
  • [SMSGW-1019] – Beim Speichern einer Whitelist von Telegram wurde diese manchmal als Blacklist gespeichert.
  • [SMSGW-1023] – Es wurden verschiedene Fehler in der Lokalisierung behoben.
  • [SMSGW-1032] – Eingehende Telegram Nachrichten wurden ignoriert, wenn der Absender nicht in der Whitelist eingetragen war.
  • [SMSGW-1033] – Der Autoresponder hat nicht geantwortet, wenn kein Text konfiguriert war.

Puh, das ist ganz schön viel! Dann mal nichts wie runterladen und gleich Testen!

Nachtrag: Neue Software 3.5.1 verfügbar! Bitte updaten!
Ein schnelles Handeln war heute nötig, daher gibt es ein entsprechendes Update.

Fehlerbehebungen

  • [SMSGW-1099] – Beim Lizenz-Request wurde keine IMEI übermittelt
  • [SMSGW-1103] – SMS wurden in die Warteschlange eingereiht aber nicht versendet
Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

AKCP sensorProbe 2+: Vielfältige Umweltüberwachung

AKCP-SP2plusIn unserem Online-Store haben wir schon immer Umweltmonitore von AKCP im Angebot. Die Qualität der Ware ist unbestritten und unsere Kunden und wir profitieren von der gut durchdachten Hardware.
Vor einigen Monaten wurde nun die AKCP sensorProbe2 komplett überarbeitet und nennt sich nun sensorProbe2+. Alle bekannten Features blieben erhalten und auch die Kompatibilität mit allen Sensoren der sensorProbe-Reihe bleibt gegeben.

Ab der neuen Baureihe ist es endlich auch möglich, ein GSM-Modem zu integrieren, wobei dies bei der Erstbestellung der AKCP sensorProbe2+ zwingend mitbestellt werden muss. Außerdem sind bei allen Geräten der AKCP sensorProbe2+– Reihe die VPN Funktion und ein Upgrade auf SNMPv3 optional bestellbar. Neuheit: Bei der E-Mail-Alarmierung wird nun auf TLS-Verschlüsselung gesetzt, die es bislang nur bei den securityProbes gab.

Bei der AKCP SP2+ können neben den bekannten RJ45-Sensoren, von denen vier angeschlossen werden können, auch bis zu 20 potentialfreie Kontakte genutzt werden. Für den Anschluss der potentialfreien Kontakte ist sowohl der Kauf des Sensors: Inputs für potentialfreie Kontakte (5 potentialfreie Kontakte) und eine Lizenz, die jeweils für 5 potentialfreie Kontakte gilt, erforderlich.

Technische Daten AKCP sensorProbe2+

  • Anschlüsse: 4 RJ45 Ports, für sämtliche AKCP-Sensoren der sensorProbe-Reihe, bis zu 20 potentialfreie Kontakte (über speziellen Sensor + Lizenz)
  • Maße/Gewicht: (ca. BxHxT in cm) 11,5 x 6,35 x 3,2/ 0,3 kg
  • GSM-Modem: optional, inklusive externer Antenne
  • sensorProbe2+ Expansion: mit Expansion Unit für bis zu 100 Sensoren
  • Stromversorgung: 12 VDC, 1 Amp; inkl Modem: 12 VDC, 2 Amp
  • Arbeitsumgebung: Temperatur: -35 bis +80 C / Luftfeuchte: 20 bis 80 % (ohne Kondensation)

Intelligente Erweiterung: AKCP sensorProbe2+ Expansion

Falls Sie mehr als 4 Sensoren anschließen möchten, können sie die AKCP sensorProbe2+ Expansion nutzen. So kann einer der 4 RJ45 Ports dazu genutzt werden, die von der AKCP securityProbe Reihe bekannten Expansion Units anzuschließen. Hier kann auf die Erweiterung um 8 Ports und/oder die Erweiterung um 16 potentialfreie Kontakte zurückgegriffen werden. Im Daisy Chain Verfahren können somit bis zu 100 Sensoren angeschlossen werden. Ausnahme: Die o.g. VPN Funktion wurde zusätzlich eThermal Map Sensoringekauft. Damit verringert sich die Anzahl der Sensoren auf 50.

Thermal Mapping: Noch genauere Überwachung Ihrer Serverschränke möglich

Die genauere Auswertung und Erfassung thermischer Bedingungen eines Serverracks wird nun durch den neuen Thermal Map Sensor ermöglicht. Dabei wird der Sensor wie im Schaubild rechts zu sehen, an unterschiedlichen Stellen des Racks positioniert. So können “Hot-Spots” leicht lokalisiert werden, was ein gezieltes Eingreifen schneller ermöglicht. Hier kann durch effizientes Kühlen an den besonders warmen und kühlen Stellen, bares Geld gespart werden. Der Thermal Map Sensor kann separat gekauft werden, es gibt aber auch ein Bundle in Form der AKCP sensorProbe2+ inkl. Thermal Map Sensor (Temperatur + Luftfeuchte).

 

Übrigens: Wer sich das Ganze einmal näher anschauen möchte, sollte unseren Webinarkalender genau im Auge behalten.

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

Simple Video Chat with jitsi-meet

Oftentimes you have colleagues working on different sites, even different countries and time zones have gotten more and more common in todays world of work.

You can easily keep connected by multiple means like Chat, Email, landline, mobile phones, messaging apps, social networks, VoIP… You get my point.

Most of these means have several disadvantages to consider:

  • no video functionality
  • no sovereignty about the transmitted data
  • no availability of thorough debugging
  • need of dedicated client application

These topics can be tackled by an OpenSource VideoChat Application: jitsi-meet

There is a quick installation guide available, (yes, there are docker images)and you can also try it via a demo system.

The package installs several components: jitsi-videobridge (WebRTC), jitisi-meet (JavaScript), nginx (http access), prosody (XMPP), OpenJDK7 (JRE)

While setting up the system, you’re prompted to configure  the domain name respectively the $IP of the host. In a second step, you’re asked to set a certificate for SSL-encryption.

You’re allowed to use your own certificate or jitsi-meet creates a self-signed certificate for you (this might be handy for having just a quick glance at jitsi-meet)

jitsi-meet then provides an easily accessible chat room for many concurrent user who can (voice)chat, share screens and video chat.

To set up a chat room, simply point your browser (Chrome worked best in our environment) to https://$IP:443 and enter a name for the room into the dialogue box.

You’ll be then redirected to the room and can start setting a password for the room and share the link to your room with others.

This is just a short overview about the possibilities of jitsi-meet, give it a try and have fun!

 

 

 

Tim Albert

Autor: Tim Albert

Tim kommt aus einem kleinen Ort zwischen Nürnberg und Ansbach, an der malerischen B14 gelegen. Er hat in Erlangen Lehramt und in Koblenz Informationsmanagement studiert, wobei seine Tätigkeit als Werkstudent bei IDS Scheer seinen Schwenk von Lehramt zur IT erheblich beeinflusst hat. Neben dem Studium hat Tim sich außerdem noch bei einer Werkskundendienstfirma im User-Support verdingt. Blerim und Sebastian haben ihn Anfang 2016 zu uns ins Managed Services Team geholt, wo er sich nun insbesondere um Infrastrukturthemen kümmert. In seiner Freizeit engagiert sich Tim in der Freiwilligen Feuerwehr - als Maschinist und Atemschutzgeräteträger -, spielt im Laientheater Bauernschwänke und ist auch handwerklich ein absolutes Allroundtalent. Angefangen von Mauern hochziehen bis hin zur KNX-Verkabelung ist er jederzeit einsatzbereit. Ansonsten kocht er sehr gerne – alles außer Hase!

HW Group Messgeräte im Überblick

Bei uns im Online Store bieten wir eine Vielzahl von Lösungen bezüglich der Überwachung von Serverräumen und Rechenzentren an. Diese ermöglichen schnellere Reaktionszeiten bei beispielsweise einem Anstieg oder Abfall von Temperatur oder Luftfeuchte.

Dank SNMP können diese Geräte wunderbar in ein bestehendes Monitoring mit Nagios oder Icinga eingebunden werden. Da Änderungen in der Umgebung durchaus zu hohen Kosten führen können – beispielsweise wenn Server oder andere Netzwerkkomponenten beschädigt werden – haben wir uns das Verhindern dieser Umstände zur Aufgabe gemacht.

 

Die Messgeräte der HW Group

Einer unserer Hersteller ist HW group mit Sitz in Prag. Dieser Hersteller liefert gut durchdachte Geräte zu moderaten Preisen. Ein weiteres Plus: HW group gewährt auf alle Messgeräte und Sensoren 2 Jahre Herstellergarantie. Das ist nicht selbstverständlich und zeigt, dass HW group die Zuverlässigkeit der Netzwerkthermometer und der passenden Sensoren verspricht.

Eine Besonderheit bei der Anzahl der 1-Wire Sensoren ist bei HW group zu beachten: Die Höchstmenge an Sensoren kann nur durch den Zukauf von der HW group T-Box2 oder der HW group T-Box5 erreicht werden. Out of the Box kann die Summe der Slots je nach Gerät variieren. Hier empfiehlt sich ein genauer Blick in die Übersichtstabelle:

Poseidon2 3266

Poseidon2 3268

Poseidon2 3468

Poseidon2 4002

STE2

Produktbilder

Poseidon2 3266

Poseidon2 3268

Poseidon2 3468

Poseidon2 4002

STE 2

Digitale Eingänge (DI)

4

4

4

12

2

Digitale Ausgänge (DO)

2 (Relay)

2 (Relay 110/230V)

4 (Relay)

1-Wire Sensoren RJ11 Bus
bis zu 60 Metern/Slots out of the Box

8/2

8/2

8/2

16/4

3/2

1-Wire UNI Sensoren

Industriesensoren RS-485 Bus
bis zu 60 Metern

24

Ist das passende Gerät für Sie dabei? Dann besuchen Sie uns doch in unserem Online Store. Wir sind gerne für Sie da!

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.