OSDC 2017 als Shop-Event

Letzte Woche haben wir vom NETWAYS Online Store bereits unseren Newsletter live von der OSDC 2017 verschickt. Die Open Source Data Conference fand vom 16.5.-18.5. in Berlin statt und war allgemein ein großer Erfolg. Gut besuchte Workshops, interessante Vorträge und Präsentationen rund um das Thema Rechenzentren und Open Source waren wie immer der Kern der Veranstaltung. Aber auch das Rahmenprogramm, zu dem auch immer eine Abendveranstaltung gehört, konnte sich sehen lassen!

 

 

Der NETWAYS Shop auf der OSDC 2017

Ich selbst durfte zum ersten Mal die Konferenzluft schnuppern und war sofort begeistert von der sehr gut gewählten und zentral gelegenen Location. Das Mercure Hotel MOA in Moabit ist einfach ein sehr besonderes Hotel mit umsichtigem und durchweg freundlichem Service. Unser Eventsteam, geführt von Markus N. hat diese Veranstaltung mit viel Geduld und Spucke einfach gerockt! Vielen Dank für die tolle Unterstützung vor und während der OSDC. So macht Arbeit Spaß!

Wir haben die Gelegenheit bekommen unser Projekt, den NETWAYS Monitor erstmals zu präsentieren. Hardware Made by NETWAYS – das ist neu! Wir haben zum NETWAYS Monitor gute Resonanz erhalten und mit viel Input sind wir wieder in den Büroalltag zurückgekehrt. Jetzt gibt es noch Vieles zu erledigen, bevor der Startschuss zum Verkauf ertönen kann. Hier aber einmal der aktuelle Stand auf einen Blick:

NETWAYS Monitor – Der Netzwerkmonitor zur Umweltüberwachung Ihrer Serverräume und Rechenzentren

  • 4 Anschlussmöglichkeiten für Sensoren über RJ45
  • Sensoren für Temperatur und Luftfeuchte
  • voll SNMP-fähig
  • Webinterface
  • E-Mail Alarmierungen (Login über TLS möglich)
  • weitere Sensoren geplant
  • voraussichtlicher Start des Vorverkaufs im Juni 2017

Braintower auf der OSDC 2017

Ein weiteres Highlight aus Shop-Sicht war die Anwesenheit des Herstellers unserer Braintower SMS Gateways. Ausgestattet mit dem Gateway in beiden Variationen, luden Herr Wiethoff und Herr Hassdenteufel an zwei Tagen dazu ein, das SMS Gateway einmal zu testen. Es gab für uns und die Kunden die Gelegenheit, sich über Neuerungen und anstehende Releases der Software zu informieren. Gemeinsam konnten wir uns zu den Workshopzeiten über die Zukunft der Partnerschaft und aktuelle Kundenprojekte austauschen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

Die STARFACE Services – heute: STARFACE Einrichtung (remote)

Im NETWAYS Online Store bieten wir zusätzlich zu den STARFACE Telefonanlagen, STARFACE Lizenzen, STARFACE Modulen und STARFACE Updateverträgen auch die STARFACE Services an! Die Firma sysob aus Schorndorf unterstützt uns dabei.

 

Zu unseren Dienstleistungen zählen die STARFACE Einrichtung (remote), der STARFACE Service vor Ort, die STARFACE Wartungsverträge und der STARFACE Emergency Support. Heute möchte gezielt auf den Service STARFACE Einrichtung (remote) eingehen.

STARFACE Einrichtung (remote) – Ein STARFACE Profi für die Basiskonfiguration

Sie möchten in Ihrem Unternehmen auf Lösungen aus dem Bereich VoiP umstellen und haben damit bisher wenig Erfahrung? Sie möchten die Einrichtung von einem Profi unterstützt selbst in die Hand nehmen? Dann ist der Artikel STARFACE Einrichtung (remote) wie für Sie gemacht! Bevor Sie die Dienstleistung auch wirklich bestellen können, sind einige Voraussetzungen auf Ihrer Seite zu erfüllen. Keine Sorge, hier geht es vor allem auch darum, dass Ihre Unterstützung Remotezugang zur STARFACE Appliance erhält und viele andere Formalitäten geklärt sind. Aber sehen Sie selbst:

  • eine Verkabelung zwischen Ihrem Gateway und der STARFACE Appliance ist vorhanden           
  • eine Verkabelung zwischen dem internen S0-Anschluss und den analogen Geräten ist vorhanden
  • es existiert mindestens ein angeschlossenes Telefon inklusive IP-Adresse
  • die IP-Adresse der STARFACE Appliance ist bekannt
  • eine Fernwartungslösung via Teamviewer (oder vergleichbar) ist realisierbar, bzw. ist vorhanden
  • die Zugangsdaten des Telefonanschlusses liegen vor (IP/ISDN/PMX)
  • Sie verfügen über Rufnummernblöcke für die Zuweisung
  • Sie verfügen über entsprechende STARFACE Lizenzen (bei VM Download der ovf Vorlage)
  • Informationen zur bestehenden Mailserveranbindung (Stichwort Fax) liegen vor
  • das Firewallregelwerk z.B. für die Anbindung von Home Office Arbeitsplätzen inkl. fester IP liegt vor
  • es existiert eine Datenablage zur Sicherung

Sie können hinter jedem Punkt Ihren Haken machen? Bingo, dann steht Ihrem Kauf nichts mehr im Wege! Im Artikel in unserem Shop finden Sie auch Anregungen dazu, was bei Ihrem Remotetermin, der einen halben Arbeitstag dauert, zum Beispiel angegangen werden kann. Dies können Sie aber individuell gemeinsam mit Ihrem Profi abstimmen. Übrigens: Die Leistung kann so genutzt werden, wie Sie es benötigen. Bei jedem Kunden kann es woanders “klemmen”. Maßgeschneiderte Lösung heißt hier das Zauberwort!

 

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

Das MultiTech MTD-H5-2.0 USB-powered ab sofort verfügbar!

Vor einiger Zeit sind wir durch unsere Kunden auf einen Sachverhalt bei einem unserer Bestseller, dem USB-Modem CEP CT63 aufmerksam geworden. Das Gerät funktioniert einwandfrei – solange man nicht aus irgendeinem Grund gezwungen ist, den Server oder Rechner neu zu starten, an dem das CEP angeschlossen ist. Anschließend ist das Gerät nämlich nicht mehr automatisch an der USB-Schnittstelle zu finden. Unsere Tests erschlossen sich über verschiedene Betriebssysteme in verschiedenen Generationen.

Das Ergebnis blieb leider immer gleich. Wird das Gerät manuell vom Server oder Rechner getrennt und wieder angeschlossen, funktioniert es wieder ganz normal. Um weiteren Reklamationen dahingehend vorzubeugen, testen wir gerade verschiedene Geräte, die wir unseren Kunden als Alternative anbieten können. Eines davon möchte ich heute präsentieren:

Das MultiTech MTD-H5-2.0 USB-powered

Der altbekannte amerikanische Hersteller MultiTech hat mit dem MultiTech MTD-H5-2.0 ein Gerät auf dem Markt, der den Anforderungen unsere Kunden mehr gerecht wird. Einfach nahezu identisch in der Handhabung wie das CEP CT63 ist auch gedanklich keine große Umstellung nötig. Das MultiTech MTD-H5-2.0 eignet sich perfekt um SMS aus Icinga mittels der SMS Server Tools 3 zu versenden. Es braucht außerdem keine externe Stromversorgung, denn das Gerät wird via USB-Port mit Strom versorgt. Dank der integrierten Antenne und dem ebenso integrierten USB-Kabel heißt es für unsere Kunden nur noch: Simkarte rein und starten! Wir empfehlen wie immer, die PIN-Abfrage der eingesetzten SIM-Karte vorher zu deaktivieren!

Hier noch kurz die Eckdaten im Überblick:

  • Frequenzen: 3G: Hepta-band 800/850/900/AWS 1700/1900/2100 2G: Quad-band 850/900/1800/1900
  • unter Linux und Solaris mit den SMS Server Tools 3 als SMS-Alarmierungsgerät mit Nagios und Icinga nutzbar
  • USB-Anschluss und USB-powered
  • integrierte Antenne
  • integriertes USB-Kabel
  • Maße (LxBxH): 7 cm x 4.01 cm x 1.88 cm)

Sollte Ihre Anforderung zu einem SMS-Gateway mit LAN-Anschluss (z.B. Nutzung von mehreren Servern aus, Anforderung an eine HTTP-API oder Mail2SMS-API) gehen, sehen Sie sich doch unsere LAN gestützten Lösungen an:

Also jetzt gleich bestellen und sofort loslegen!

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

Neuigkeiten rund um die AKCP sensorProbe 2+

AKCP-SP2plusDer Online-Store hat schon immer Umweltmonitore von AKCP im Angebot. Die Qualität der Ware ist unbestritten und unsere Kunden und wir profitieren von der gut durchdachten Hardware. Bei unseren Kunden ist die Ware sehr beliebt und gehört zu unseren Topsellern.
Im vergangenen Jahr wurde nun die AKCP sensorProbe2 komplett überarbeitet und nennt sich nun sensorProbe2+. Alle bekannten Features blieben erhalten und auch die Kompatibilität mit allen Sensoren der sensorProbe-Reihe bleibt gegeben.

Ab der neuen Baureihe ist es endlich auch möglich, ein GSM-Modem zu integrieren, wobei dies bei der Erstbestellung der AKCP sensorProbe2+ zwingend mitbestellt werden muss. Außerdem sind bei allen Geräten der AKCP sensorProbe2+– Reihe die VPN Funktion und ein Upgrade auf SNMPv3 optional bestellbar. Neuheit: Bei der E-Mail-Alarmierung wird nun auf TLS-Verschlüsselung gesetzt, die es bislang nur bei den securityProbes gab.

Bei der AKCP SP2+ können neben den bekannten RJ45-Sensoren, von denen vier angeschlossen werden können, auch bis zu 20 potentialfreie Kontakte genutzt werden. Für den Anschluss der potentialfreien Kontakte ist sowohl der Kauf des Sensors: Inputs für potentialfreie Kontakte (5 potentialfreie Kontakte) und eine Lizenz, die jeweils für 5 potentialfreie Kontakte gilt, erforderlich.

Technische Daten AKCP sensorProbe2+

  • Anschlüsse: 4 RJ45 Ports, für sämtliche AKCP-Sensoren der sensorProbe-Reihe, bis zu 20 potentialfreie Kontakte (über speziellen Sensor + Lizenz)
  • Maße/Gewicht: (ca. BxHxT in cm) 11,5 x 6,35 x 3,2/ 0,3 kg
  • GSM-Modem: optional, inklusive externer Antenne
  • sensorProbe2+ Expansion: mit Expansion Unit für bis zu 100 Sensoren
  • Stromversorgung: 12 VDC, 1 Amp; inkl Modem: 12 VDC, 2 Amp
  • Arbeitsumgebung: Temperatur: -35 bis +80 C / Luftfeuchte: 20 bis 80 % (ohne Kondensation)

Intelligente Erweiterung: AKCP sensorProbe2+ Expansion

4 Sensoren reichen Ihnen nicht? Prima, dann können Sie die AKCP sensorProbe2+ Expansion nutzen. Einer der 4 RJ45 Ports kann dort dazu genutzt werden, die von der AKCP securityProbe Reihe bekannten Expansion Units anzuschließen. Hier kann auf die Erweiterung um 8 Ports und/oder die Erweiterung um 16 potentialfreie Kontakte zurückgegriffen werden. Im Daisy Chain Verfahren können somit bis zu 100 Sensoren angeschlossen werden. Ausnahme: Die o.g. VPN Funktion wurde zusätzlich eThermal Map Sensoringekauft. Damit verringert sich die Anzahl der Sensoren auf 50.

Thermal Mapping: Noch genauere Überwachung Ihrer Serverschränke möglich

Die genauere Auswertung und Erfassung thermischer Bedingungen eines Serverracks wird nun durch den neuen Thermal Map Sensor ermöglicht. Dabei wird der Sensor wie im Schaubild rechts zu sehen, an unterschiedlichen Stellen des Racks positioniert. So können “Hot-Spots” leicht lokalisiert werden, was ein gezieltes Eingreifen schneller ermöglicht. Hier kann durch effizientes Kühlen an den besonders warmen und kühlen Stellen, bares Geld gespart werden. Der Thermal Map Sensor kann separat gekauft werden, es gibt aber auch ein Bundle in Form der AKCP sensorProbe2+ inkl. Thermal Map Sensor (Temperatur + Luftfeuchte).

Neues Icinga 2 check-Plugin für AKCP sensorProbe 2+ verfügbar!
Ab sofort steht das neue Plugin für die AKCP sensorProbe 2+ im Github bereit. Unser Entwicklungsteam hat sich das bereits bestehende, seit Jahren funktionierende check_AKCP -Plugin zur Vorlage genommen und ein neues Plugin kreiert. Hier war es notwendig die erweiterte Funktionalität des Gerätes zu berücksichtigen. Hier mal eine Ansicht dazu:

Webinar AKCP SP2+: Die Neuheiten und Icinga 2 Integration

Wer sich die Funktionalität und die Integration in Icinga 2 einmal anschauen möchte, sei herzlich zu unserem Webinar zum AKCP sensorProbe 2+ am 27.04.2017 um 10:30 Uhr eingeladen. Im Anschluss an die Präsentation und die Livedemo gibt es auch die Möglichkeit per Chat Fragen zu stellen. Wir freuen uns auf Sie!

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

HW Group kündigt Ares 14, Damocles und HWg STE Plus und Push (PoE) ab

Eine Nachricht über die Abkündigung von Monitoring Hardware ruft bei uns im NETWAYS Online Store meist kurze Aufregung hervor. Wir versuchen beim Lesen der Meldung so schnell wie möglich an die Stelle der Nachricht zu gelangen, die über das EoL-Datum Auskunft gibt. Die Meldung von HW group schafft es aber auch dieses Mal wieder, dass wir uns schnell beruhigen können. Zum einen ist die Abkündigung jeweils zu Ende von 2017 angesetzt und zum anderen wurde bereits für Alternativen gesorgt. Außerdem bietet HW group auch nach dem EoL-Datum die Möglichkeit, bei Reklamationen im Rahmen der Gewährleistung zu Ersatzgeräten zu kommen. Ebenso wird es möglich sein Projektebene noch Geräte des jeweiligen Typs zu kaufen.

HWg Ares 14 – EoL Ende 2017

Das HWg Ares 14 wird zum Jahr 2018 aus dem Verkauf genommen und somit von der Preisliste entfernt. Dennoch wird es wie oben beschrieben im Rahmen der Gewährleistung möglich sein auch in 2018 an HWg Ares 14 zu kommen.
Das HWg Ares 12 wird mit einer neuen Firmware ausgestattet und ersetzt somit das HWg Ares 14. Dieses Update ist somit gleichzeitig ein kostenfreies Upgrade für HWg Ares 12-Nutzende. Außerdem gibt es in Kürze das HWg Ares 10, das als Basismodell mit weniger Sensorkapazitäten eine Alternative sein kann.

HWg Damocles (erste Generation) – EoL Ende 2017

Die Umstände sind identisch wie beim HWg Ares 14. In der neuen HWg Damocles2-Familie wird sich eine passende Alternative finden lassen.

HWg STE Plus (PoE) und STE Push – EoL Ende 2017

Auch hier ist die Vorgehensweise im Gewährleistungsfall identisch zu den anderen abgekündigten Devices. HW group verschlankt hier ihr Portfolio an STEs auf das HWg STE, HWg STE (PoE) und das HWg STE2. Letzteres haben wir im Shop schon mehrmals als inoffiziellen Nachfolger der STE-Reihe ausgerufen. Die aktuelle Abkündigung lässt darauf schließen, dass der Hersteller es ähnlich sieht.

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

Braintower kritischer Bug, Softwareupdate notwendig

Der Hersteller der Braintower SMS Gateways, die in unserem Shop erhältlich sind, hat aufgrund eines kritischen Bugs in den Softwareversionen 3.5.0 und 3.5.1 ein neues Update gebaut. Es wird empfohlen, dass alle Kunden mit diesem Softwarestand dringend ein Softwareupdate auf die aktuellste Version durchführen sollen. Braintower hat bereits alle Kunden informiert, aber wir wollen nicht versäumen, das an dieser Stelle noch zu erwähnen.

Die aktuell installierte Firmware-Version kann im Webinterface unter „Hilfe“ -> „Info“ eingesehen werden:

cid:image004.png@01D2A6FD.09027B60

Verbesserungen

  • [SMSGW-1116] – Beim Versenden über das Webinterface ist nun eine Versandoption vorselektiert.
  • [SMSGW-1118] – Der SMS Versand wurde beschleunigt.

Fehlerbehebungen

  • [SMSGW-1122] – Das Skript zur Abfrage des Modem-Status wurde unbeabsichtigt durch einen Cronjob gelösch

Die Release Notes zu der aktuellen Firmwaresind hier zu finden:
https://docs.braintower.de/display/SMSGWDOC352/Braintower+SMS+Gateway+Documentation

 

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.