NETWAYS Web Services: Connect to your own Domain!

This entry is part of 10 in the series NETWAYS Web Services

Our team has continued to improve the NETWAYS Web Services products for providing more comfort to our customers. Now any app can be run under its own Domain Name in combination with its own SSL certificate. This option is available for the following products:

The implementation within the product is quite simple. After your app has been created successfully, you will find a new webform in your app’s Access tab. Here is an example of a Request Tracker app:

As the webform shows, customers simply have to enter a registered Domain Name and their SSL Certificate as well as their SSL Key. The implementation in the app will be done by our NWS platform fully automated. Customers only need to take care about the quality and correctness of the certificate and to make sure they enter the DNS record correctly on their Domain Name Server. The IP address needed will be indicated underneath the webform in the information section. Furthermore, it is still possible to set an additional CName for your app. This means that your customized Domain Name and the CName can be used in parallel. Furthermore, the platform generated standard URL will stay valid and customers can always go back to the initial settings by removing their entries from the webform.

After clicking the save button, the app will be restarted and all changes will be taken into production immediately.

The bonus of this option is clear: Anybody working with your apps will be glad to use easy to read and memorize URLs. Furthermore, company identity and culture is even more important today than ever. So why not also provide your SuiteCRM, Rocket.Chat or Nextcloud with a well branded URL?

More information can be found on our NWS homepage, in any of our product sections or by contacting us via the NWS livechat.

Important note: All NWS products are up for a 30 day free trial!

Nicole Lang

Autor: Nicole Lang

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest Bücher und zockt auch mal gerne.

NETWAYS Web Services: GitLab EE

This entry is part 1 of 10 in the series NETWAYS Web Services

The NETWAYS Web Services Team is proud to announce the arrival of a new product: Customers can now have their GitLab EE instances hosted on our NWS platform.

Version control has become one of the most important aspects of everyday work life and has gone far beyond being only used by development teams. Many more use cases for version control have been created so far and are still to come. Even small teams are already using GitLab CE for controlling their workflows which is one of our reasons to offer this software as a hosted product.

After realizing that many users needed higher performance for increasing their productivity, we decided to add GitLab EE to our portofolio as it offers many more options and features than the CE version – without having to take care of the underlying hard- and software layers needed for running the application.

The process of hosting GitLab EE with us is almost as simple and comfortable as with all our other products – create an NWS account, choose a product and get started. GitLab EE makes a little exception for it is an Enterprise product and therefore customers need to provide a license acquired at GitLab. You can be sure that all features included in your license will be available in your NWS container right from the start.

This license is the only aspect the customer needs to take care of – NWS will provide all the comfort our customers already know from our other products, like maintenance works, updates, patches and a stable and well monitored platform underneath.

 

All those who do not want to worry about their version control should take a look at our attractive and scalable plans as well as individually sized solutions for hosting GitLab EE. More information can be found on our NWS homepage, in our GitLab EE section or by contacting us via the NWS livechat.

Important note: All NWS products are up for a 30 day free trial!

 

Nicole Lang

Autor: Nicole Lang

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest Bücher und zockt auch mal gerne.

Teamevent 2017: NETWAYS Managed Services

Auch dieses Jahr hat sich das NETWAYS Managed Services Team wieder zusammengesetzt, um nicht nur das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, sondern auch um den aktuellen Stand des Teams zu analysieren und dessen Zukunft proaktiv zu gestalten. Genauso wenig durften aber auch der Zusammenhalt und der Umgang miteinander zu kurz kommen.

Das Team hatte sich hierzu in der Wutzschleife in der Oberpfalz einquartiert und den Konferenzraum bezogen. Die Wutzschleife ist ein Hotel, das sehr schön in der ruhigen Landschaft liegt und alles bietet, was der Gast benötigt.

Los ging es um 10:00 Uhr mit einem Überblick über das Team und dessen Aktivitäten im letzten Jahr durch unseren Teamleiter Sebastian Saemann. Sehr interessant war hier unter anderem die Visualisierung unserer Arbeit in unserem Infrastruktur Git-Repository. Durch das animierte Video wurde sehr deutlich, wieviel daran gearbeitet und verändert wurde.

Nach diesem Rück- und Einblick konnten wir es uns erstmal am Mittagsbuffet gut gehen lassen und ausgiebig die Küche der Wutzschleife genießen.

Nach dem MIttagessen gingen wir über zu Rollenspielen, die es den einzelnen Teammitgliedern erlaubten, sich in verschiedenen Situationen nicht nur in die Lage der Kollegen sondern auch in die Lage von Kunden zu versetzen. Für uns war dies sehr lehrreich, da die Rollen spontan verteilt wurden und man ohne Vorbereitung mit nur ein paar wenigen Stichpunkten die Situation meistern musste.

Nach den Rollenspiele gab es einen sogenannten Open Space, den die Gruppe selbstständig ausfüllen sollte. Nach einer Abstimmung war klar, dass das Team sich mit dem Thema “Fort- und Weiterbildung” beschäftigen wollte. Auch dies war recht produktiv, da neben allgemeinen Fakten zu diesem Thema auch Meinungen ausgetauscht und Anregungen in die Runde geworfen werden konnten.

Es dauerte auch nicht lange und das Team rückte wieder im Speisesaal ein um über das Abendbuffet herzufallen. Dies war jedoch gerechtfertigt, da wir uns für das GoKart-Rennen am Samstag gut stärken mussten!

Wie bereits gesagt, ging es am Samstag nach dem Frühstück los nach Wackersdorf zu Prokart Raceland, wo wir dann zur Abwechslung knallharte Konkurrenten anstelle von Kollegen waren. Aber auch ein Kräftemessen kann ja manchmal ganz amüsant sein!

Das NETWAYS Managed Services Team möchte sich nochmals herzlich beim Team der Wutzschleife und bei Prokart Raceland für díe tolle Umsetzung unseres Teamevents bedanken!

 

 

Nicole Lang

Autor: Nicole Lang

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest Bücher und zockt auch mal gerne.

NETWAYS Web Services: Request Tracker

This entry is part 9 of 10 in the series NETWAYS Web Services

Unsere NWS-Produktfamilie ist um ein weiteres Mitglied gewachsen: Den BestPractical Request Tracker. Dies wird vor allem Kunden freuen, die zwar ein stabiles und zuverlässiges Ticketsystem nutzen möchten, sich aber nicht um die Bereitstellung von Ressourcen, die Installation sowie die Wartung kümmern möchten – denn all dies wird von unserer NETWAYS Web Services Plattform übernommen. Der Kunde selbst muss sich nur um eine Hand voll Voreinstellungen kümmern, die jedoch direkt über Webformulare an die App übergeben werden.

Diese Voreinstellungen umfassen folgende Aspekte, die der Kunde bereitstellen muss:

  • ein IMAP oder POP3 Postfach, von dem der Request Tracker Kundenmails abholt und daraus ein Ticket generiert. Dies stellt vor allem sicher, dass bestehende Mail-Adressen weiter genutzt werden können.
  • einen SMTP-Server, der den Versand der Mails aus dem Request Tracker steuert.

Des Weiteren bietet unsere App viele Möglichkeiten, den Request Tracker nach Belieben anzupassen. Kunden können nicht nur den Namen Ihres Request Trackers und Ihrer Organisation festlegen, sondern auch eine Zeitzone und eine eigene Absender-Mail-Adresse eintragen:

Auch innerhalb der App kann der Request Tracker hervorragend an Ihr Unternehmen angepasst werden. Es können nicht nur im administrativen Bereich User-Gruppen und Ticket-Queues erstellt werden, sondern auch das Erscheinungsbild des Tools individualisiert werden.

Wichtiger Hinweis: Alle Angebote bei den NETWAYS Web Services können Sie 30 Tage kostenfrei testen!

Nicole Lang

Autor: Nicole Lang

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest Bücher und zockt auch mal gerne.

On Tour with Icinga 2: San Francisco

The best thing about travelling? Definitely meeting people! My four colleagues and I had the chance to be guests at Pivotal and Slack in San Francisco.

Our group used the trip to Elastic{ON}17 in San Francisco as an opportunity to meet with other people who are active in the Icinga universe. Our first stop was at Pivotal who were kind enough to host our Icinga Camp at their office.

After a warm welcome at Pivotal, our keynote speaker Blerim Sheqa started our Icinga Camp by welcoming our guests. His talk provided insights into the current state and development of Icinga 2. Subsequently we heard about Icinga Director, in detail the current features and how it works from Markus Frosch. Our third talk about Elastic Stack and how to integrate it with Icinga 2 by Thomas Widhalm rounded off the camp.

Again, this Icinga Camp was a perfect way for customers and users to get to know the team members from NETWAYS. Our speakers were happy to answer many interesting and sophisticated questions as well as to take in ideas and requests from the audience. In the end, everybody attending the camp profited a lot from these discussions.

Out next stop was at Slack Headquarters where we were invited for a rather casual get-together. The people at Slack were mainly interested in Icinga 2, Icinga Web 2 and all the features available now and in the future. Furthermore it was extremely interesting to get an insight into American company culture and to compare it to Germany. All in all, we had a very good time at Slack HQ, met nice people and everybody was able to gather useful information and facts.

Again a big thank you to our hosts, it was a pleasure to be your guests!

If you are interested and want to learn more about Pivotal or Slack, you can visit them online or follow them on Twitter:

Pivotal @pivotal

Slack @SlackHQ

Nicole Lang

Autor: Nicole Lang

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest Bücher und zockt auch mal gerne.