***For English Version please scroll down.***

Nachdem der erste Tag mit vier ausgebuchten Workshops erfolgreich zu Ende ging, gab es beim ersten gemeinsamen Abendessen bereits die Möglichkeit, sich kennen zu lernen und auszutauschen. Zu späterer Stunde wurde die Runde zwar kleiner, aber keinesfalls langweiliger. Weiter ging es in der gemütlich eingerichteten Konferenzlounge, wo der erste Abend seinen fröhlichen Ausklang fand.
Nach der ersten Nacht in den renovierten Hotelzimmern im Holiday Inn, kamen am Mittwoch Morgen die restlichen Teilnehmer gut in Nürnberg an und mit Bernd’s Opening fiel auch endlich der Startschuss für die Vorträge der 12. OSMC. 16 spannende, witzige und lehrreiche Vorträge waren geboten. Hierzu erfahrt ihr alle Details von Dirk und selbstverständlich – wie gewohnt – nach der Konferenz auf unserem YouTube Channel und auf Slideshare.
Neben den Vorträgen ist die OSMC auch für das reichliche Essen bekannt was freilich in diesem Jahr auch nicht zu kurz kam. Nach den gesunden Pausensnacks, konnte beim Mittagessen nach Belieben ausgiebig geschlemmt werden, um sich von den Vorträgen des Vormittags zu erholen und Kraft für den langen Tag zu tanken.
Heute Abend findet schließlich ein weiteres Highlight statt. Die OSMC Abendveranstaltung im Nachtkind meets Guilia. Freut euch schon jetzt auf ein außergewöhnliches Get Together im Herzen Nürnbergs mit einigen spaßigen Überraschungen.  Wer nun an die Evening Events der letzten OSMC’s denkt, wird sich auch auf den traditionellen nächtlichen Marsch von der Abendveranstaltungslocation zum berühmt berüchtigten “Checkpoint Jenny”(*). Die alten Hasen haben bereits entdeckt, dass an besagtem Platz kein Schild mit der Aufschrift “Checkpoint Jenny” zu finden war. Stattdessen prangte hier nun ein “Lambada” Schild. “Häää, wo ist die Jenny?!?”, dachten sich wohl viele. Unsere geliebte Jenny musste den Laden leider verkaufen. Nun gut, selbe Location, neuer Name, aber wir werden bleiben. Und da wir damals eh schon einen 20 Jahresvertrag (mindestens 20) abgeschlossen haben, werden wir auch den neuen Namen akzeptieren und wie gewohnt unsere Tradition fortführen, das wäre doch gelacht!
Wir jedenfalls sind schon voller Vorfreude auf das Event und gespannt, was die nächsten Tage noch so bringen werden. Wir halten euch wie immer auf dem neuesten Stand. 🙂

*: Anm. der Redaktion: Weltberühmte, erstklassige” Late Night Lounge” gegenüber des Konferenzhotels, welche all denjenigen, die von der Abendveranstaltung nicht genug kriegen konnten, stets eine herzliche, gemütliche Atmosphäre bis tief in die Nacht bietet.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

After the four fully booked workshops on the first conference day, our first dinner was the perfect setting for getting to know each other and for exchanging experiences. The group shrunk throughout the evening, but our mood didn`t! After dinner we ended the day in the comfortable and cozy conference lounge.

The first night was spent in the newly refurbished rooms of the Holiday Inn, and on Wednesday morning the rest of the attendees arrived in Nuremberg. Bernd`s opening launched the talks in the 12th OSMC. 16 exciting, fun and informative talks awaited us. Dirk will give you all the details on them, and you will of course- as usual- find them on our YouTube channel and on our slide-share after the conference.

Beside the talks the OSMC is known for lots of food, and this year is no exception. After healthy snacks in the breaks, everyone could feast on the generous lunch buffet, and gain strength for the afternoon talks.

Tonight, another highlight takes place. The OSMC evening event at Nachtkind meets Guilia. You can look forward to an extraordinary get together in the heart of Nuremberg with several fun surprises.

But the ones` who look back upon the evening events of the last OSMC`s will remember the nightly walk from the evening event to our notorious “Checkpoint Jenny” (*). Our “regulars” have already noticed that the “Checkpoint Jenny” sign is missing and that a “Lambada” sign hangs in its´ place.  Many attendees thought (and twittered) about the missing Jenny. Unfortunately our beloved Jenny had to sell her bar. So, same location, different name, but we are staying.  And since we “signed” a contract for at least 20 years back then, we will accept the new name and stick with our tradition. We are looking forward to the event, and are excited to see what awaits us in the next few days. We will of course keep you posted!

*: World famous, first class “Late night lounge” vis-à-vis the conference hotel, that offers a welcoming atmosphere for those who didn`t get enough of the evening event.

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia hat 2017 ihre Ausbildung zum Office Manager bei NETWAYS absolviert und währenddessen das Events&Marketing Team kennen und lieben gelernt. Besondere Freude bereiten ihr bei NETWAYS die tolle Teamarbeit und vielseitige Herausforderungen. Privat nutzt Julia ihre freie Zeit, um so oft wie möglich über’s Handballfeld zu flitzen und sich auszutoben. In ihrer neuen Rolle als Marketing Managerin freut sie sich auf spannende Aufgaben und hofft, dass ihr die Ideen für kreative Texte nicht so schnell ausgehen.