Letztes verbliebene Bild des alten Icinga Jenkins

Der Icinga-Buildserver, erreichbar unter https://build.icinga.com, läuft in dieser Form jetzt etwa ein Jahr. Doch gibt es noch immer ein paar Probleme die mit diesem Setup bestehen: So ist das Hinzufügen neuer Jobs noch etwas umständlich, das provisionieren dauert länger als uns lieb ist und besonders übersichtlich ist die Konfiguration auch nicht. Um diese Probleme anzugehen haben wir uns noch einmal mit Puppet und Jenkins auseinandergesetzt.

Wie vorher verwenden wir ein jenkins puppet-modul, nur diesmal haben wir es mit einem speziellen icinga-jenkins Modul erweitert. Dieses Modul erlaubt es uns spezielle pipeline-jobs mit geringem Konfigurationsaufwand zu erstellen. So ist das unterstehende Beispiel alles was zu konfigurieren ist um eine komplette Pipeline zu erstellen. Selbst der spezielle Umgang mir RPM und Deb ist zu großen Teilen vereinheitlicht und funktioniert für alle Projekte gleich.

icinga_build::pipeline:
  icinga2-snapshot:
    control_repo: https://github.com/Icinga/icinga-packaging.git
    control_branch: snapshot
    matrix_deb:
      'debian-jessie': {}

Die Pipeline erstellt dabei nicht nur einen, sondern gleich vier Jobs: “source”, “binary”, “test” und “publish”. Diese verarbeiten die specfiles, bauen das Paket, testen es und veröffentlichen es auf https://packages.icinga.com

In Produktion ist unser Modul noch nicht, aber um den testen und konfigurieren zu können haben wir Vagrant Boxen gebaut. Mit Hilfe derer bauen wir zur Zeit das icinga-jenkins Modul weiter aus um den bestehenden Buildserver komplett mit den neuen Pipelinejobs abbilden zu können. Wir hoffen unseren Buildprozess damit noch einfacher für Entwickler zu machen und dank der neuen Testsphase für Pakete Problemen in Zukunft besser vorzubeugen zu können

Jean-Marcel Flach

Autor: Jean-Marcel Flach

Auch wenn man Anderes vermuten möchte: Jean ist nicht unser französischer Austauschazubi, sondern waschechter Bamberger. Die Uni war ihm zu langweilig, deshalb knöpft er sich nun im Development gleich die kniffligsten Aufgaben vor.