This entry is part 6 of 31 in the series Mitarbeitervorstellung

Name: Noah Hilverling

Alter: 18

Position bei NETWAYS: Junior Developer

Bei NETWAYS seit: September 2016

Was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich bei NETWAYS?

In nicht allzu ferner Zukunft, werde ich anfangen an Icinga Web 2 und den dazugehörigen Plugins zu arbeiten. Neben Icinga Web 2 zählen aber auch kleinere Web-Projekte zu meinem Aufgabenbereich.

An welchen Projekten arbeitest Du gerade?

Zur Zeit arbeite ich zusammen mit meiner Azubi-Kollegin Jennifer an einem Sudoku-Solver, um einfach mal in die Materie rein zu kommen und sich an die Arbeit mit Git zu gewöhnen.

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

Als langjähriger Hobby-Programmierer, hat sich bei mir der Trend fortgetzt, dass mir das Programmieren am meisten Spaß macht. Zudem liebe ich es im Team zu arbeiten, mit anderen zu kommunizieren und neue Erfahrungen zu sammeln.

Was machst Du, wenn Du mal nicht bei NETWAYS bist?

Da ich erst vor circa einem Monat nach Nürnberg gezogen bin und noch nicht sonderlich viel gesehen haben, besteht ein Teil meiner Freizeit darin, mir die Stadt anzuschauen. Ansonsten sitze ich recht viel vor dem Computer, programmiere an meinen eigenen Projekten weiter, bastel an meinem Server rum und spiele Spiele wie Counter-Strike, GTA 5 und World of Warcraft. Bin ich mal nicht vor meinem Rechner zu finden, bin ich vermutlich über das Wochenende bei meiner Freundin in Erfurt.

Wie geht es in Zukunft bei Dir weiter?

In den nächsten Jahren steht außer meiner Ausbildung nicht sonderlich viel an, weshalb die Ausbildung besonders viel Aufmerksamkeit von mir bekommen wird. Nebenbei werde ich mich in Nürnberg einleben und hoffentlich viele nette Menschen kennen lernen. Nach der Ausbildung würde ich mir wünschen, weiterhin bei NETWAYS arbeiten zu können und meine Kenntnisse im Bereich der Softwareentwicklung weiter auszubauen.

 

 

Noah Hilverling

Autor: Noah Hilverling

Nachdem Noah bei einer vierjährigen Exkursion nach Belgien seine Liebe zum Programmieren entdeckte, holte der gebürtige Euskirchener innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Schulabschlüsse nach. Danach verließ Noah sogar den schönen Chiemsee, um sich ab September 2016 im Rahmen der Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei NETWAYS voll und ganz dem Programmieren hinzugeben und viele unterschiedliche Erfahrungen zu sammeln. Wenn er mal nicht am Programmieren und Zocken ist, brettert er mit seinem Snowboard die Pisten runter, oder schwingt sich auf sein Mountainbike.