Social education communication concept

Oft hat man das Problem, dass Kollegen aus unterschiedlichen Abteilungen bei Gesprächen, nicht nachvollziehen können, über was der jeweils andere redet. Verdutzte Gesichter und Ratlosigkeit gerade aus Abteilungen die wenig mit Technik zu tun haben – kamen vor.  Eine Möglichkeit eben jenem Problem vorzubeugen und das Verständnis der Mitarbeiter zu erweitern, sind Wissenstransfers innerhalb einer Firma. Es wird Wissen über Technik, kaufmännische Themen oder organisatorische Themen ausgetauscht und so der Horizont der Teilnehmer erweitert.

Um eben dies zu erreichen, haben wir bei uns diverse interne Schulungen eingeführt. Diese Schulungen dienen zum einem eben dem Wissenstransfer, aber auch dem Crashkurs neuer Kollegen oder Azubis.
Allein in dieser Woche hatten wir hierzu 2 Schulungen. Eine zweitägige Veranstaltung wurde mit dem Thema “Linux” versehen, in der alle Teilnehmer in den Grundkenntnissen im Umgang  mit einem Linuxsystem geschult wurden, sowie eine eintägige Schulung für die Neuankömmlinge. Thema hier waren sämtliche Tools, interne Workflows und alles Wissenswerte über unser Produkt-Portfolio.

Das Konzept dieser Transfers erfreut sich intern großer Beliebtheit. Kollegen aus “Events&Marketing” aber auch aus Sales, sind beispielsweise nun in der Lage, in vereinfachter Weise mit Linux umzugehen oder gar bei Gesprächen der Kollegen mitzuwirken. Andersherum verstehen die Kollegen aus “Managed Services” Probleme der anderen Abteilungen besser.

Diese Schulungen tragen somit auch wesentlich dazu bei, die Kommunikation intern zu verbessern und auf Probleme andere besser eingehen zu können.

crvcq9hwyaaodyf crqspfaxyaa94zo

Marius Gebert

Autor:

Marius ist seit September 2013 bei uns beschäftigt. Er hat im Sommer 2016 seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration absolviert und kümmert sich nun um den Support unserer Hostingkunden. Seine besonderen Themengebiete erstrecken sich vom Elastic-Stack bis hin zu Puppet. Auch an unserem Lunchshop ist er ständig zu Gange und versorgt die ganze Firma mit kulinarischen Köstlichkeiten. Seine Freizeit verbringt Marius gern an der frischen Luft und wandert dabei durch die fränkische Schweiz