Wir haben seit sehr langer Zeit das OpenSource Tool Bacula für unsere Backups verwendet,
womit wir auch in der Vergangenheit sehr zufrieden waren. Da aber nur noch die kommerzielle
Version wirklich weiterentwickelt wird, haben wir uns für einen Wechsel zu Bareos entschieden.

http://www.bareos.org/assets/images/9/Logo_signet_64x64-4e199499.png

Bareos (Backup Archiving Recovery Open Sourced) ist eine zuverlässige,
netzwerkübergreifende Open Source Software zur Sicherung, Archivierung und
Wiederherstellung von Daten aller gängigen Betriebssysteme.

Im Jahr 2010 hervorgegangen aus dem Projekt Bacula wurde und wird Bareos als Fork aktiv
weiterentwickelt und mit vielen neuen Features angereichert.

So bietet Bareos heute unter anderem eine LTO Hardware-Verschlüsselung, eine
Bandbreitenbegrenzung und neue praktische Konsolen-Kommandos.

Der Quellcode von Bareos ist auf https://github.com/bareos/ verfügbar und steht unter
der Lizenz AGPL v3. Zudem stellt Bareos fertige Pakete über Repositories für die
wichtigsten Linux Distributionen sowie für Windows bereit.

Die Umstellung von Bacula auf Bareos funktionierte ohne Probleme und es macht für uns bisher
einen sehr guten Eindruck.

Martin Schuster

Autor: Martin Schuster

Martin gehört zu den Urgesteinen bei NETWAYS und leitet zusammen mit Sebastian das Managed Services Team. Vorher war er bei 100world als Systems Engineer angestellt. Während er früher Nürnbergs Partykönig war, ist er nun stolzer Papa und verbringt seine Freizeit damit das Haus zu renovieren.