speedy

Wer kennt es nicht: Es muss schnell etwas per scp oder rsync aus dem Backup oder einem LVM Snapshot auf einen anderen Server im internen Netz kopiert werden, weil gerade zur ungünstigsten Zeit z.B. eine Datenbank nicht korrigierbar ausgefallen ist.

Da die dabei anfallenden Datenvolumen heuzutage wohl eher beständig mehr als weniger werden, ist jedes bisschen Übertragungs-Speed, das man aus der Leitung kitzeln kann, sehr wichtig.

Was gerne übersehen wird: SSH bietet da zumindest einen Parameter an, mit dem man die Geschwindigkeit ordentlich nach oben schrauben kann durch die Wahl eines anderen Cypher Algorithmus, auch über rsync.

Das ganze bringt satte rund 30% mehr an Daten über die Leitung und spart dadurch natürlich auch entsprechend viel Zeit beim Kopieren.

Als Beispiel ein rsync Befehl, den ich in so einem Fall immer verwende:


rsync -aPHxz --delete -e 'ssh -c arcfour' root@:/foo/bar/* /foo/bar/

Wem das immer noch nicht reicht, der kann zusätzlich auch noch einen anderen ‘message authentication code’ angeben über den Parameter: ‘-m hmac-md5-96″

Stefan Gundel

Autor: Stefan Gundel

Stefan ist ein Urgestein bei NETWAYS und arbeitet im Managed Services Team. Der internationale Durchbruch gelang Stefan als Fotomodel für den K+K Warenkorb. Nachdem er einige Jahre exklusiv für unseren Kunden StayFriends gearbeitet hat, darf er nun endlich auch wieder in anderen Projekten mitarbeiten.