This entry is part 19 of 31 in the series Mitarbeitervorstellung

Name: Isabel Salampasidis

Alter: 28

Position bei NETWAYS: Office Manager

Was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich bei NETWAYS?

Ich bearbeite nahezu alle administrativen Aufgaben. Unter anderem bin ich für die Telefonzentrale, den Empfang, Reisekosten, Einkäufe, allgemeine Korrespondenz, Telekommunikation, Buchhaltung, Rechnungsstellung und Mahnungen zuständig. Kurz gesagt: Ich bin das Mädchen für Alles 😉

Welche großen Projekte und besonderen Herausforderungen hast Du bei NETWAYS bereits bewältigt?

Als ich vor ca. 1,5 Jahren zu NETWAYS gekommen bin, war ich ein kompletter Neuling, was das Büromanagement angeht. Somit war für mich die größte Herausforderung die Eingewöhnung. Vorher habe ich 4 Jahre im Geschäftskundenservice eines Handyanbieters gearbeitet und saß in einem Büro mit 60 Kolleginnen und Kollegen. Da fiel eine Person nicht ins Gewicht, aber in einem kleinen Team sieht das ganz anders aus. Außerdem hätte ich nie gedacht an wie viele kleine Details man im Büro denken muss und was alles zu tun ist, damit „ der Laden läuft“.  Die Abwechslung ist einfach toll und mein Wechsel zu NETWAYS war einfach eine der besten Entscheidungen überhaupt.

An welchen Projekten arbeitest Du momentan? Wie ist da der Stand?

Mein Großprojekt ist der Umzug von NETWAYS ins Deutschherrnkarree. Auch diese Organisation ist eine Premiere für mich, aber ich denke der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Langsam aber sicher werde ich etwas nervös, weil noch nicht alles so läuft wie geplant, aber ich denke, das kriegen wir hin 🙂

Welche größeren oder besonders interessante Projekte stehen zukünftig an?

Der Umzug wird mich wohl noch eine ganze Zeit beschäftigen. Selbst wenn wir Mitte Oktober in den neuen Räumen sind, wird es noch viel zu erledigen geben. Ansonsten ist meine Arbeit ja weniger Projektarbeit und doch viel mehr Tagesgeschäft.

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

In erster Linie gefällt mir die Abwechslung – jeder Tag sieht bei mir anders aus. Ich suche mir meine Aufgaben zum größten Teil selbst und habe Spaß daran, meinen Tagesablauf selbst zu strukturieren. Dazu kommt, dass ich meine Kolleginnen und Kollegen sehr gern mag!

Wie hat Dir die NETWAYS NAGIOS KONFERENZ gefallen?

Da ich in unserem Headquarter die Stellung gehalten habe, habe ich leider nicht viel von der Konferenz selbst mitbekommen. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass es sehr gut gewesen sein muss. Im nächsten Jahr bin ich aber sicherlich bei der Abendveranstaltung dabei um ein wenig Konferenzluft zu schnuppern!

Nenne uns Deinen persönlichen Webtipp!

Wenn ich nicht Mitglied bei www.sekretaria.de wäre, hätte mich schon manches Mal die Verzweiflung gepackt. Hier findet man alles rund um das Officemangement und die Community ist einfach spitze. Es gibt verschiedene Foren in denen man seine Fragen bezüglich verzwickter Themen wie z.B. Abgeltungssteuer oder Reisekostenpauschalen eingeben kann und man erhält innerhalb von wenigen Minuten eine passende Antwort. Außerdem gibt es Checklisten zu allen möglichen Bereichen. Das spart Zeit und Nerven!

Was machst Du, wenn Du mal nicht bei NETWAYS bist?

Ich treffe mich gern mit Freunden, gehe aus, fahre mit meinem neuen Fahrrad oder widme mich meinem Lieblingsspiel dem „Schafkopfen“!

Gibt es ansonsten Pläne für die Zukunft?

Ich möchte spätestens mit 30 verheiratet (verpartnert) sein.

🙂 Wahrscheinlich fällt gerade jemandem der Stift aus der Hand. Ansonsten denke ich schon an Familie und aufs Land ziehen, mal sehen.

Pamela Drescher

Autor: Pamela Drescher

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist daher speziell für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut schmeichelhaften Vergleich mit einer gewissen "Crazy Cat Lady" eingebracht hat...