Samba Samba die ganze Nacht

samba.org logoWer in seinem Unternehmen heterogene Umgebungen vorfindet ist oftmals gezwungen Brücken zwischen der Linux/Unix Welt und Windows zu schlagen. Hierfür wird gerne der freie und quelloffene Samba Server eingesetzt. Dieser stellt per SMB Protokoll Freigaben bereit.
Nun ist es eine Sache die Windows Kollegen zu hetzen, alte Windows XP Maschinen abzustellen. Die andere Seite der Medaille ist die Absicherung der eigenen Serverdienste. Denn wenn der Linux Server immer noch SMBv1 spricht ist der nächsten WannaCrypt/WannaCry Attacke Tür und Tor geöffnet. Microsoft warnt z.B. im Technet Blog vor dieser Möglichkeit.

Die Abhilfe dagegen ist relativ einfach, man verbiete SMBv1. Die Änderung erfolgt in /etc/samba/smb.conf innerhalb der “global” section.

 [global]
 ...
 #min protocol = SMB2
 client min protocol = SMB2
 server min protocol = SMB2
 ...

 

Christoph Niemann

Autor: Christoph Niemann

Christoph hat bei uns im Bereich Managed Service begonnen und sich dort intensiv mit dem internen Monitoring auseinandergesetzt. Seit 2011 ist er nun im Consulting aktiv und unterstützt unsere Kunden vor Ort bei größeren Monitoring-Projekten und PERL-Developer-Hells.

Bilddateien verlustfrei kleiner machen

Bilddateien verlustfrei kleiner machen

Wer oft größere Bilder im Web verwendet, kennt vielleicht das Problem. Gerade qualitativ hochwertige Bilder brauchen oft unverhältnismäßig viel Speicherplatz.

Das liegt nicht selten daran, dass unnötige Daten (für die Verwendung im Web) wie z.B. Metainformationen zur Kamera, Aufnahmeort, und so weiter eingebettet sind. Aber auch die Codierung des Bildes selbst ist oft nicht optimal. Leider ist es verhältnismäßig aufwendig, das Bild per Hand mit Photoshop selbst zu optimieren und vor allem: Man braucht dazu Photoshop.

Zum Glück ist auf die Open Source Community Verlass und es gibt ein freies Tool für den Mac, welches das zumindest halb automatisch erledigt. Darf ich vorstellen: ImageOptim.

(more…)

Florian Strohmaier

Autor: Florian Strohmaier

Mit seinen Spezialgebieten UI-Konzeption, Prototyping und Frontendentwicklung unterstützt Florian das Dev-Team bei NETWAYS. Trotz seines Design-Backgrounds fühlt er sich auch in der Technik zuhause. Gerade die Kombination aus beidem hat für ihn einen besonderen Reiz.

NETWAYS Web Services: Nextcloud 13 now up and running!

A lot of Nextcloud users have waited for the new Nextcloud 13 version to be available. Now our NWS team has implemented it for all Nextcloud apps on our platform.

Nextcloud 13 will bring you the following enhanced functions to your cloud:

  • Video and Text chat
  • End-to-end Encryption
  • Refined User Interface
  • Improved Performance
  • Improved File Sync and Share

 

Nextcloud users will now profit from a new app called Nextcloud Talk which provides an Open Source platform for audio, video and text communication in real-time as well as in asynchronous mode. Push notifications will help you to never miss a message! Absolute privacy is guaranteed by implementation of end-to-end encrypted calls that are 100% secure peer-to-peer.

Another big innovation is the End-to-End Encryption of content which can now be controlled by the users themselves. In the current Tech Preview release in version 13 it is now possible to encrypt single folders chosen by the users via their Nextcloud client. This prohibits the server side from accessing and seeing the folder or file content. The preview is available in mobile clients for Android and iOS as well as in desktop clients for Windows, Mac and Linux. Nextcloud will continue to enhance its encryption functionality over the next months.

Performance is also an important subject when it comes to the daily use of a certain software. The Nextcloud team has done a lot to make your work and collaboration faster and more comfortable by decreasing for example page load times as well as improving Server-Side-Encryption and external storage performance. For more information on performance enhancements please have a look at Nextcloud’s own blog article

 

For more detailed information on the new Nextcloud release you should visit the Nextcloud website or start your own Nextcloud instance on our NWS platform. Please remember that we offer a 30 day free trial period for every app!

 

 

 

 

Nicole Lang

Autor: Nicole Lang

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest Bücher und zockt auch mal gerne.

Open Source Data Center Conference – Speakers 2018

We are happy to announce our Open Source Data Center Conference 2018 Speakers line-up. We are impressed by all the expert knowledge proposals from across the various countries.

With the main subject “SIMPLIFYING COMPLEX IT INFRASTRUCTURES WITH OPEN SOURCE” for discussion, we have selected a variety of expert proposals from renowned speaker for you.

As OSDC 2108 head speaker Mitchell Hashimoto, CEO of HashiCorp, who will enlighten us on “Update on Terraform”.

We proudly announce our OSDC speakers list of 2018 ! Amongst others the conference program will be enriched by:

Akmal Chaudhri | GridGain System | Apache Ignite: the in-memory hammer in your data science toolkit

Juaristi Alamos | Senior Security Researcher | Hitchhiker’s guide to TLS 1.3 and GnuTLSAnder

Max Neunhöffer | Developer – ArangoDB | The Computer Science behind a modern distributed data store

Cornelius Schumacher | Engineer – SUSE Linux  | Highly Available Cloud Foundry on Kubernetes

Mike Place | SaltStack | Introduction to SaltStack in the modern data center

Gianluca Arbezzano | InfluxData | Distributed monitoring

Jan-Piet Mens | Independent Unix/Linux Consultant and Sysadmin | Introducing Ansible AWX, the Open Source “Tower”

Look also forward to excellent talks with topics as Modern Data Center, Data Science Toolkit, Highly Available Cloud Foundry on Kubernetes, Providing Supporting Docker Images, From Monolith to Microservices and many more.

To listen and learn from experts we welcome you to be a part of international OSDC 2018. Get your seats booked. We are looking forward to seeing you in Berlin.

Don’t miss it!

Keya Kher

Autor: Keya Kher

Keya hat im Oktober ihr Praktikum im Marketing bei NETWAYS gestartet. Letzten Dezember startete Sie gemeinsam mit Ihrem Mann das “Abenteuer Deutschland”. Seitdem lernt Sie fleißig deutsch und fühlt sich bei NETWAYS schon jetzt pudelwohl. Sie hat schon viele Erfahrungen im Social Media Marketing und ist gerade dabei auch im Grafikdesign ein Profi zu werden. Wenn sie nicht gerade dabei ist, sich kreativ auszuleben, entdeckt sie die Stadt und schmökert gerne im ein oder anderen Büchlein. Ihr Favorit ist hierbei “The Shiva Trilogy”.

MultiTech MTD-H5-2.0 USB-powered – easy SMS versenden

Seit einiger Zeit verkaufen wir anstelle des USB-Modem CEP CT63, das es leider nicht mehr gibt, eine passende Alternative. Der bekannte, amerikanische Hersteller MultiTech liefert uns diese in Form des  MultiTech MTD-H5-2.0 USB-powered.  Schon nach wenigen Monaten kommt dieses Gerät durchweg sehr gut bei unseren Kunden an und die Nachfragen bezüglich des Vorgängers sind mittlerweile gleich 0. Grund genug hier noch einmal auf unseren Newcomer hinzuweisen.

 

Nahezu identisch in der Handhabung wie das CEP CT63 ist auch gedanklich keine große Umstellung nötig. Das MultiTech MTD-H5-2.0 eignet sich perfekt um SMS aus Icinga mittels der SMS Server Tools 3 zu versenden. Keine externe Stromversorgung, da USB-powered- das kann sich sehen lassen! Eine voll integrierte Antenne und das verbaute USB-Kabel tragen dazu bei, dass der Start mit dem oder die Umstellung auf das MultiTech MTD-H5-2.0 spielend gelingt. Unsere Empfehlung: Die PIN-Abfrage der eingesetzten SIM-Karte vorher am besten deaktivieren!

Hier noch kurz die Eckdaten im Überblick:

  • Frequenzen: 3G: Hepta-band 800/850/900/AWS 1700/1900/2100 2G: Quad-band 850/900/1800/1900
  • unter Linux und Solaris mit den SMS Server Tools 3 als SMS-Alarmierungsgerät mit Nagios und Icinga nutzbar
  • USB-Anschluss und USB-powered
  • integrierte Antenne
  • integriertes USB-Kabel
  • Maße (LxBxH): 7 cm x 4.01 cm x 1.88 cm)

Sie sind sich nicht ganz sicher? Wie wäre es dann mit einer 10-tägigen kostenlosen Teststellung des MultiTech MTD-H5-2.0 ? Prüfen Sie das Gerät auf Herz und Nieren. Ganz in Ruhe in Ihrem Hause. Sollten Sie wie wir begeistert sein, dann behalten Sie das Gerät einfach und begleichen Sie die im Paket enthaltene Rechnung. Einfacher geht es doch nicht, oder?

Sollte Ihre Anforderung zu einem SMS-Gateway mit LAN-Anschluss (z.B. Nutzung von mehreren Servern aus, Anforderung an eine HTTP-API oder Mail2SMS-API) gehen, sehen Sie sich doch unsere LAN gestützten Lösungen an:

Also jetzt gleich bestellen und sofort loslegen!

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.