1) Ihre Hosts mit Paragraphen benennen:

object Host "§1 testserver" {
  import "generic-host"
  address = "127.0.0.1"
}

object Host "§2 prodserver" {
  import "generic-host"
  address = "127.0.0.2"
}

3things_i2cfg_1

2) Sprechende Namen für Templates verwenden:

template Service "Kaffeemaschinen-/Kuchen-/Cookie-Monitoring Template; Bei beschwerden: dev@null.com" {
  import "generic-service"
  max_check_attempts = 3
  check_interval = 1m
  retry_interval = 30s
  check_command = "check_coffee_cookie"
}

3) Unicode-Zeichen für Services verwenden:

apply Service "Liegt Schnee? ☃" {
  import "generic-service"
  check_command = "check_snow"
  assign where host.name == "§1 testserver"
}

3things_i2cfg_3

Tobias Redel

Autor: Tobias Redel

Tobias hat nach seiner Ausbildung als Fachinformatiker bei der Deutschen Telekom bei T-Systems gearbeitet. Seit August 2008 ist er bei NETWAYS, wo er in der Consulting-Truppe unsere Kunden in Sachen Open Source, Monitoring und Systems Management unterstützt. Insgeheim führt er jedoch ein Doppelleben als Travel-Hacker, arbeitet an seiner dritten Millionen Euro (aus den ersten beiden ist nix geworden) und versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen.