Um Konfigurationsfehler bei Icinga 2 in Zukunft noch einfacher untersuchen zu können, wird es in der nächste Woche erscheinenden Version 2.1 ein neues Tool geben:

# icinga2-list-objects
Object 'api' of type 'ApiListener':
  * templates = ['api']
    % modified in /etc/icinga2/features-enabled/api.conf, lines 5:1-11:1
  * bind_port = '5665'
    % modified in /etc/icinga2/features-enabled/api.conf, lines 10:3-10:20
  * __name = 'api'
  * ca_path = '/etc/icinga2/pki/ca.crt'
    % modified in /etc/icinga2/features-enabled/api.conf, lines 8:3-8:46
  * cert_path = '/etc/icinga2/pki/ztv.beutner.name.crt'
    % modified in /etc/icinga2/features-enabled/api.conf, lines 6:3-6:62
  * type = 'ApiListener'
  * key_path = '/etc/icinga2/pki/ztv.beutner.name.key'
    % modified in /etc/icinga2/features-enabled/api.conf, lines 7:3-7:61
[...]

Zunächst einmal listet icinga2-list-objects alle in den Konfigurationsdateien definierten Objekte auf. Auch Objekte, die mit “apply” erstellt wurden, sind in dieser Liste enthalten, wodurch sich mit wenig Aufwand prüfen lässt, ob “apply”-Regeln so funktionieren, wie man es sich vorstellt.

Zusätzlich werden zu jedem Objekt die Attribute inkl. deren Werte angezeigt. Zu jedem Attribut wird außerdem mit angegeben, an welchen Stellen in der Konfiguration es gesetzt bzw. überschrieben wurde.

Im Troubleshooting-Guide werden noch weitere Tipps beschrieben, wie Config-Fehler erkannt und behoben werden können.

Gunnar Beutner

Autor: Gunnar Beutner

Vor seinem Eintritt bei NETWAYS arbeitete Gunnar bei einem großen deutschen Hostingprovider, wo er bereits viel Erfahrung in der Softwareentwicklung für das Servermanagement sammeln konnte. Bei uns kümmert er sich vor allem um verschiedene Kundenprojekte, aber auch eigene Tools wie inGraph oder Icinga2.