(Dies ist ein cross-post mit meinem privaten Blog, man findet den Artikel dort in Englisch)

Vor ein paar Monaten habe ich damit angefangen ein Debianpaket für Icinga Web zu bauen, angefangen hat es als ein Projekt für einen Kunden, wurde jetzt aber zu einem meiner privaten Projekte.

Mit einiger Arbeit das Paket zu optimieren, um eine einfache Installationsroutine für den Benutzer zu bieten, hoffe ich ein recht brauchbares Paket geschaffen habe.

Icinga Web wird in der kommenden stabilen Debian Version, genannt “Wheezy”, enthalten sein. Und es gibt auch einen Backport für Squeeze.

Die aktuellen Versionen sind:

  • wheezy 1.7.1-2
  • unstable 1.7.1-4 (sollte in ein paar Tagen in wheezy bzw. testing verfügbar sein)
  • squeeze-backports 1.7.1-2~bpo60+1
Das einzige was man tun muss ist:
apt-get install icinga-web

Und die Datenbanken per Debconf zu konfigurieren.

Mehr Informationen über den Stand von Icinga Web in Debian kann auf der Package-Tracking Seite finden. Und wer noch nie die Debian Backports benutzt hat sollte diese Anleitung lesen.

Für Ubuntu Benutzer sieht es auch so aus als würde Icinga Web in einem der nächsten Release enthalten sein, den Status sieht man auf launchpad oder man kann Alexanders ppa benutzen.

Wenn irgendein Problem mit dem Paket besteht bitte ich um einen Bugreport an das Debian BTS oder bitte dem Nagios/Icinga Debian Team über die Mailing Liste bescheid geben.

Für generelle Fragen zu Icinga oder Icinga Web zeigt die Icinga Support Seite wo man Hilfe finden kann.

Und last, but not least hier nochmals vielen Dank an Alexander Wirt, aka formorer, dafür dass er meine Debian Pakete sponsort!

Markus Frosch

Autor: Markus Frosch

Markus arbeitet bei NETWAYS als Principal Consultant und unterstützt Kunden bei der Implementierung von Nagios, Icinga und anderen Open Source Systems Management Tools. Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist Markus aktiver Mitarbeiter im Debian Projekt.