In der Praxis ist es gar nicht so einfach festzulegen, wann ein Server wirklich überlastet ist und wie man das mittels Nagios oder anderer Monitoring Tools messen kann. Auf einem Linux Server ist eines der Kriterien dafür die Load. Und alleine über diesen einen Performance Wert, was normale Werte sind und ab wann der Server zu viel Load hat, gibt es wahrscheinlich Hunderte von Meinungen.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Load zu der Anzahl der CPUs und der Cores passen muss, denn eine Load von 2 auf einer Dual CPU Dual Core Maschine, bedeutet gerade mal, dass die CPUs zur Hälfte ausgelastet sind. Und dann ist ja auch noch wichtig in welcher Zeiteinheit. Eine Load von 2 in der letzten Minute ist weniger schlimm, als 1,5 in den letzten 15 Minuten. Aus diesen Gründen kann es nicht schaden, sich ein paar Minuten mit den Warnschwellen seiner check_load Service Checks zu befassen. Hier wird das ganze in einem Blogpost nochmal etwas genauer erklärt.

Julian Hein

Autor: Julian Hein

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.