SMSEagle: Neue Softwareversion 3.0

Seit Mitte letzten Jahres ist unser Shop um einen SMS-Server, den SMSEagle reicher. Der Hersteller, der 3 Variationen des Gerätes anbietet, hat uns nun über das Release der neuen Software 3.0 informiert. Diese beinhaltet ein neues periodic SMS Plugin, ein Plugin für digitale Ein- und Ausgänge und Verbesserungen in der allgemeinen Performance.

Sonstige Verbesserungen sind in folgenden Bereichen zu verzeichnen:

  • Web GUI
  • EMail2SMS
  • HTTP API
  • u.v.m.

Der Zugang zu Software-Updates ist während der Garantiezeit kostenlos. Dazu muss ein neues Ticket im Supportcenter von SMSEagle eröffnet werden. Hier ist es wichtig, die MAC-Adresse und die aktuelle Softwareversion mit anzugeben (die Softwareversion finden Sie im Webfrontend hier: web-gui > menu Settings > Sysinfo).

Der Hersteller bietet auch eine Garantieverlängerung an, die direkt beim Kauf des Gerätes erworben werden kann. Es ist aber auch während der laufenden Garantiezeit jederzeit möglich, den Support zu verlängern. Bitte fragen Sie dazu ein Angebot bei uns an über shop@netways.de

Unser Spartipp: Gleich bei Bestellung des Gerätes die Garantieverlängerung um 24 Monate einkaufen! Dazu wählen Sie einfach die Variante ” inkl. 24-monatige Garantieverlängerung des Herstellers” im Artikel aus.

Die 3 Varianten des SMSEagle auf einen Blick:

  • SMSEagle NPE 9300 GSM/GPRS
  • HTTP API
  • 1x GSM- Rundstrahlantenne (3.5dBi)
  • AC/DC Adapter (input voltage: 100-240V)
  • Schnellstart-Anleitung
  • 12 Monate Herstellergarantie (Garantieverlängerung um weitere 24 Monate möglich, bitte Variante wählen)
  • freier Zugang zu kostenlosen Software Upgrades während der Garantiezeit

 

 

 

  • SMSEagle NXS-9700 3G (UMTS)
  • HTTP API
  • 1x GSM/UMTS-Rundstrahlantenne (3.5dBi)
  • AC/DC Adapter (input voltage: 100-240V)
  • Schnellstart-Anleitung
  • 12 Monate Herstellergarantie (Garantieverlängerung um weitere 24 Monate möglich, bitte Variante wählen)
  • freier Zugang zu kostenlosen Software Upgrades während der Garantiezeit

 

 

 

  • SMSEagle NXS-9750 3G (dual modem)
  • HTTPApi
  • 2x GSM/UMTS-Rundstrahlantenne (3.5dBi )
  • AC/DC Adapter (input voltage: 100-240V)
  • Schnellstart-Anleitung
  • 12 Monate Herstellergarantie (Garantieverlängerung um weitere 24 Monate möglich, bitte Variante wählen)
  • freier Zugang zu kostenlosen Software Upgrades während der Garantiezeit
  • Failover-Mechanismus (automatisches Task-switching zwischen den Modems, bei erkanntem Problem)
  • Failover Support (HA Cluster von zwei Geräten möglich)
Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

Braintower Option SMS Weiterleitung vs. Routing

Neulich stellte mir ein Kunde die Frage, ob er die Software Option “SMS Weiterleitung” oder “Routing inkl. SMS Weiterleitung” wählen soll. Er gab mir dazu noch die Information mit, er plane via API einen eigenen Webserver anzusprechen. Diese Anfrage nehme ich zum Anlass die besagten Software Optionen unter die Lupe zu nehmen.

Braintower Option: SMS Weiterleitung
Dieses Feature kann SMS als E-Mail Nachricht an einen oder mehrere E-Mail-Empfänger weiterleiten. Mit der Braintower Option: Empfängergruppen können dann sogar auch verschiedene
Gruppen alarmiert werden. Zusätzlich ist die Weiterleitung auch per SMS möglich.
Eine Weiterleitung kann aber auch via HTTP Request bewerkstelligt werden. Hier muss einfach die URL zum Skript hinzugefügt werden, das dann die weitere Verarbeitung der Nachricht durchführen kann.

Braintower Option: Routing inkl. SMS Weiterleitung
Um diese Möglichkeiten noch zu erweitern hat sich der Hersteller die Braintower Option: Routing inkl. SMS Weiterleitung einfallen lassen. Diese ermöglicht ein regelbasiertes Routing von SMS- und E-Mail-Nachrichten, mit dem je nach Absender, Empfänger oder Inhalt der Nachricht flexibel unterschiedliche Aktionen ausgeführt werden können. So ist es möglich Nachrichten per SMS, E-Mail, Telegram (Braintower Option: Telegram erforderlich) oder API weiterzuleiten. Via Webinterface können konfigurierbare Regeln erstellt werden, die die Art der Weiterleitung jener Nachrichten festlegen. Der Clou: Jede Regel kann mehrere “Ziele” zur Folge haben. Hier eine Übersicht dieser möglichen Regeln:

Regel Beschreibung
Absender Angabe des Absenders, durch den diese Regel aktiviert werden soll
Beispiel :

  • 4917012345678
  • max.mustermann@braintower.de
Absender RegEx Angabe des Absenders, durch den diese Regel aktiviert werden soll (Der Absender wird als Regular Expression ausgewertet)
Beispiel:

  • ^(49|43)+\d
  • (.*)@braintower.de
Nachricht Angabe des Nachrichtentextes, durch den diese Regel aktiviert werden soll
Bei eingehenden E-Mails wird der Betreff nicht berücksichtigt
Nachricht RegEx Angabe des Nachrichtentextes, durch den diese Regel aktiviert werden soll (Der Nachrichtentext wird als Regular Expression ausgewertet)
Bei eingehenden E-Mails wird der Betreff nicht berücksichtigt
NICHT Verknüpfung Angabe eines oder mehrerer Suchmuster, durch die diese Regel ignoriert werden soll
ODER Verknüpfung Angabe einer oder einer beliebigen Anzahl von Suchmustern, die miteinander verknüpft werden sollen. Trifft eines der Suchmuster zu, wird diese Regel aktiviert
UND Verknüpfung Angabe einer oder einer beliebigen Anzahl von Suchmustern, die miteinander verknüpft werden sollen. Nur wenn alle Suchmuster zutreffen, wird diese Regel aktiviert

Übrigens: Kunden, die bereits die Braintower Option: SMS Weiterleitung besitzen, können ein Upgrade von SMS Weiterleitung auf Routing einkaufen.

Dem anfangs erwähnten Kunden habe ich also die Braintower Option: Routing inkl. SMS Weiterleitung empfohlen, denn hier ist die Ansprache eines Webservers via API möglich.

Isabel Salampasidis

Autor: Isabel Salampasidis

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich für den Club - als stolze Dauerkartenbesitzerin! - die Seele aus dem Leib.

NETWAYS stellt sich vor – Nicole Lang

Name: Nicole Lang

Alter:   33 Jahre

Position bei NETWAYS:   Auszubildende im 1. Lehrjahr als Fachinformatikerin Systemintegration

Bei NETWAYS seit:   1. September 2016

Was genau gehört zu Deinem Aufgabenbereich bei NETWAYS?

Es ist schwer, einen genauen Aufgabenbereich abzugrenzen, vor allem vor dem Hintergrund, dass die Azubis bei uns durch die verschiedenen Abteilungen wechseln. Da bekommt man zum einen sehr viel mit, lernt aber auch alle Kollegen gut kennen und weiß dann, wer Ansprechpartner bei welchen Fragen und Themen ist.

An welchen Projekten arbeitest Du gerade?

Momentan erstelle ich eine Webseite im Blogformat, die unsere Kunden über Wartungsintervalle ihrer gehosteten Server informieren soll. Außerdem beschäftige ich mich mit den Wartungszeiten unserer Hardware, die abgeglichen und kontrolliert werden müssen.

Welche größeren oder besonders interessanten Projekte stehen zukünftig an?

Momentan bin ich in der Abteilung Infrastruktur und hier haben wir einen größeren Hardwaretausch bei unserem internen Storagesystem vor – also eine Art Migration. Ansonsten kommen jeden Tag Aufgaben auf uns zu, die mal kleiner oder größer sind.

Was macht Dir an Deiner Arbeit am meisten Spaß?

Das schönste sind die vielfältigen Themen, die man als Fachinformatiker Systemintegration erledigt. Bei Netways geht es hier nicht nur um die Einrichtung von Mitarbeiterrechnern, sondern wir haben Aufgaben im Bereich Rechenzentrum, Monitoring und Einrichtung unserer eigenen Hardware und Software, Erstellen von Webseiten und Einträgen in unserem Blog, Kundensupport und gegenseitige Unterstützung zwischen den Kollegen – um nur ein paar Dinge herauszugreifen.

Was machst Du, wenn Du mal nicht bei NETWAYS bist?

Neben unserem kleinen Hund habe ich noch weitere Hobbies, die ich gerne verfolge. Dazu gehören Handarbeiten unterschiedlicher Art, Kochen und Backen, Treffen mit Freunden und Ahnenforschung mit einem mittlerweile recht umfangreichen Stammbaum.

Wie geht es in Zukunft bei Dir weiter?

Ich wünsche mir natürlich, die Ausbildung mit Erfolg abzuschließen und möglichst viel an Wissen mitzunehmen. Des Weiteren möchte ich auch bei Netways bleiben, was nicht nur an den interessanten Aufgaben und Projekten, sondern auch an der Arbeitsatmosphäre und den Kollegen mit ihren unterschiedlichsten Persönlichkeiten liegt.

Nicole Lang

Autor: Nicole Lang

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest Bücher und zockt auch mal gerne.

Do not put off till tomorrow…

… what you can do today. For example to submit your proposal for a talk at the Open Source Data Center Conference, taking place on May 16 to 18, 2017 in Berlin. Above all, you can save a lot of money! Until January 31st you can still get your early bird ticket (€100 cheaper!)!

Until the end of January, interested speakers have the opportunity to submit their presentations and case studies proposals via the Call for Papers form at the conference website. So be part of the conference on Open Source Data Center solutions and give the conference a special touch.

The central aspect of the conference is the exchange of experiences between participants, as well as meeting the open source community. Expect lots of new know-how, latest developments and hot discussions about the application of open source software solutions in the field of data centers and huge IT environments. As always, additional workshops on various topics are offered the day prior to the conference.

So now it is your turn to submit your proposal! Be part of the conference and make the OSDC 2017 unique.

Julia Hackbarth

Autor: Julia Hackbarth

Julia ist seit 2015 bei NETWAYS. Sie hat im September ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gestartet. Etwas zu organisieren macht ihr großen Spaß und sie freut sich auf vielseitige Herausforderungen. In ihrer Freizeit spielt Handball eine große Rolle: Julia steht selbst aktiv auf dem Feld, übernimmt aber auch gerne den Part als Schiedsrichterin.

Details über einzelne Logstash Filter rausfinden

Dass Logstash sehr performant ist, wissen hoffentlich alle, die ihn schon mal ausprobiert haben. Dennoch gibt es einige Kniffe, die man anwenden kann, um die Konfiguration so zu schreiben, dass Events noch schneller verarbeitet werden. Bisher war dabei nur das Problem, herauszufinden, ob das Tuning gefruchtet oder alles nur verschlimmert hat. Seit Version 5 hat Logstash nun eine eigene API bekommen, die es ermöglicht, etliche Informationen über den Logstash Dienst einzuholen. Diese ist per Default auf Port 9600 des Logstash Hosts erreichbar. (Eventuell, je nach Version, muss sie in /etc/logstash/logstash.yml aktiviert werden.)

# curl localhost:9600/_node/stats?pretty
...
  "process" : {
    "open_file_descriptors" : 79,
    "peak_open_file_descriptors" : 80,
    "max_file_descriptors" : 16384,
    "mem" : {
      "total_virtual_in_bytes" : 3390824448
    },
    "cpu" : {
      "total_in_millis" : 176030000000,
      "percent" : 3,
      "load_average" : {
        "1m" : 0.0,
        "5m" : 0.02,
        "15m" : 0.11
      }
    }
...

Neuer Versionen von Logstash 5 liefern sogar Details über einzelne Filter. Das Problem beim Anzeigen der Performancedetails ist nur, dass Logstash jedem Filter eine zufällige ID verpasst und ein Zuordnen nicht möglich ist. Wer jedoch die Logstash Issues auf Github verfolgt, erkennt, dass es sehr wohl eine Möglichkeit gibt, diese ID zu setzen – sie wurde nur noch nicht dokumentiert.

Folgende Konfiguration verpasst also dem angegebenen Filter eine ID, die nicht in Elasticsearch gespeichert und damit auch nicht in Kibana ersichtlich ist. Sehr wohl sichtbar ist sie jedoch über die Logstash API.

filter {
  if [program] == "kibana" {
    json {
      id => "kibana-json"
      source => "message"
      target => "kibana"
    }
  }
}

Die API liefert dann entsprechenden Output.

     {
        "id" : "kibana-json",
        "events" : {
          "duration_in_millis" : 908,
          "in" : 394,
          "out" : 394
        },
        "name" : "json"
      }

Wer keinen exec Input verwenden möchte, damit Logstash regelmässig seine eigene API abfragt, kann auch check_logstash verwenden, das es bereits als Checkcommand in die ITL von Icinga 2 geschafft hat. Über Feedback sowohl zum Plugin als auch zur Integration würde ich mich freuen. Und auch an dieser Stelle nochmal Danke an die, die bereits etwas beigetragen haben. Allen voran Jordan Sissel.

Vagrant Boxen, die die gezeigte Konfiguration bereits enthalten, gibt’s auch auf Github. Die sind zwar noch nicht so weit gediehen, wie ich das gern möchte, aber als Grundlage für eigene Experimente können sie durchaus dienen. Auch hier freue ich mich über Feedback.

Wer überhaupt gern mehr zu Logstash und dem Elastic Stack erfahren möchte, sollte sich für eine unserer Schulungen zu dem Thema anmelden. Wer jedoch noch nicht von Vagrant gehört hat, wird in einer anderen, unserer Schulungen fündig.

Thomas Widhalm

Autor: Thomas Widhalm

Thomas war Systemadministrator an einer österreichischen Universität und da besonders für Linux und Unix zuständig. Seit 2013 möchte er aber lieber die große weite Welt sehen und hat sich deshalb dem Netways Consulting Team angeschlossen. Er möchte ausserdem möglichst weit verbreiten, wie und wie einfach man persönliche Kommunikation sicher verschlüsseln kann, damit nicht dauernd über fehlenden Datenschutz gejammert, sondern endlich was dagegen unternommen wird. Mittlerweile wird er zum logstash - Guy bei Netways und hält Schulungen und erstellt Schulungsunterlagen zu diesem faszinierenden Tool.